Volluftfederung zur Nivellierung

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
Peter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 01 Mär 2003 00:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Volluftfederung zur Nivellierung

Beitrag von Peter » 10 Feb 2019 17:37

Hallo,
ich bin gestern über dieses Video gestolpert, bei dem eine Goldschmitt 4-Kanal-Volluftfederung an einem Ducato gezeigt wird.

Gibt es sowas auch für den Sprinter? Ich plane ja gerade mit einem neuen 419 Fahrgestell mit Einfachkabine.

Bei meinen ersten Recherchen habe ich bei https://www.goldschmitt.de/vollluftfederungen/ gelesen "Erhältlich für ... Mercedes Sprinter, 2006 – 2018 (Hinterachse)" :(

Gibt es da andere Lösungen für den W907?

Gruß
Peter

PS: Stichwörter für die Suchfunktion Vollluftfedern, AirDriveControl, VS30
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) 3,5t - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Sprinter-Ballett

Silvester
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 238
Registriert: 22 Nov 2013 15:32

Re: Volluftfederung zur Nivellierung

Beitrag von Silvester » 22 Feb 2019 14:01

frag mal nach bei Linnepe Fahrwerkstechnik *****

Peter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 01 Mär 2003 00:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Volluftfederung zur Nivellierung

Beitrag von Peter » 22 Feb 2019 14:15

Ich habe in den letzten 12 Tagen selbst weiter gesucht und gesucht. Es gibt wohl absolut nichts für die Vorderachse des Sprinters. Dafür wird der neue VS30 ab Werk mit einer Volluftfederung für die Hinterachse angeboten. Da der Aufpreis von 2.963,10 unter den Angeboten von VB und Goldschmitt liegt, wäre das dan wohl die erste Wahl. Bleibt also nur noch die Frage, ob überhaupt.


Hat jemand von euch eigene Erfahrungen mit eine Vollluftfederung an der Hinterachse?

Nie wieder ohne, oder kann man sich das sparen?
Den Komfort beim Nivellieren in Längsrichtung kann ich mir gut vorstellen (links/rechts geht vermutlich wegen des Stabis nur minimal).
Aber wie ist der Fahrkomfort?

Gruß
Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) 3,5t - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Sprinter-Ballett

Solofahrer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 23 Aug 2017 14:47
Wohnort: Bremen

Re: Volluftfederung zur Nivellierung

Beitrag von Solofahrer » 22 Feb 2019 15:29

Moin, bevor ich jetzt mit meinem LaStrada Nova (W906) 319 Automatik und werkseitiger Vollluftfederung an der Hinterachse unterwegs bin, hatte ich einen Jumper 3,0 (x250) mit nachgerüsteter 4-Kanal-Volluftfederung von Goldschmitt. Beide Systeme sind nur sehr bedingt miteinander vergleichbar, denn den Jumper konnte ich wirklich derart nivellieren, dass die unterschiedlichen Hubzustände an den einzelnen Rädern (nicht Achsen) einen Niveauausgleich von mehr als 10 cm ermöglichten. — Beim Sprinter kann ich nur die Hinterachse höhenmäßig um ca. 5 cm korrigieren und rechts/links sind es eher noch weniger. Beim x250 konnte ich mich hinstellen fast so wie ich wollte, die Niveauregulierung passte das Fahrzeug dann auf Knopfdruck automatisch an. Beim W906 muss ich schon genauer drauf achten, dass ich mich einigermaßen gerade hinstelle - Keile habe ich aber trotzdem noch nicht gebraucht.

Aber das war und ist ja eigentlich auch nicht der Zweck einer Vollluftfederung bei diesen Fahrzeugen, sondern sie sollten während der Fahrt den Komfort erhöhen und das tun beide deutlich spürbar! Der x250 schwebte nach dem Einbau nahezu über Schlaglöcher hinweg und zeigte kein Transporterfahrverhalten mehr. Er fuhr wie ein PKW. Beim W906 kann ich den Unterschied nicht so beurteilen, weil ich die Luftfederung von Anfang an drin habe, aber auch hier sage ich subjektiv, dass sich mein Sprinter wie ein PKW fährt.

Btw, dass es für den Sprinter leider keine 4-Kanal-Volluftfederung gibt, soll daran liegen, dass es an der Vorderachse nicht genügend Platz für die Luftbälge usw. geben soll.

Meine Empfehlung: Wenn es gewichts- und finanztechnisch passt, dann lohnt sich eine Luftfederung sehr! Du bekommst ein ganz anderes, sehr viel komfortableres Fahrzeug. :wink:
keep on travelling,
Axel

seit 7/18 mit einem La Stada Nova"S" auf Sprinter 319 BlueTEC (W906/OM642) Automatik unterwegs, mein neuntes Reisemobil seit 1974 :D

Peter
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 01 Mär 2003 00:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Volluftfederung zur Nivellierung

Beitrag von Peter » 22 Feb 2019 16:01

Solofahrer hat geschrieben:
22 Feb 2019 15:29
Beim Sprinter kann ich nur die Hinterachse höhenmäßig um ca. 5 cm korrigieren und rechts/links sind es eher noch weniger.
5 cm klingt jetzt aber extrem wenig. Soviel hätte ich bei einer Zusatzluftfederung erwartet. Mercedes schreibt zu CB2 Komfortfahrwerk Luftfederung:

"... Zum Be- und Entladen an einer Laderampe kann das Fahrzeugheck außerdem auf Knopfdruck entsprechend abgesenkt oder angehoben werden."

Da wären 5 cm doch gar nicht erwähnenswert, oder?

Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) 3,5t - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Sprinter-Ballett

PACO-PACO
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 25 Aug 2014 16:43

Re: Volluftfederung zur Nivellierung

Beitrag von PACO-PACO » 23 Feb 2019 15:30

Hallo,
wir haben einen 319er Bauj.2015 als Wohnmobil 3,88t aufgelastet auf 4,2t mit VB-vollluftfederung an der Hinterachse. Das
ausrichten links, rechts ist unwesentlich.Aus Gewichtsgründen montieren wir keine Hubstützen.Wir stellen 2Kanthölzer
hinten unter den Rahmen und lassen das Fahrzeug hinten ab.(max. 5-6cm) Das wesentliche ist das tolle Fahrverhalten;
Durch die Luftfederung steht das Auto bei jeder Beladung waagrecht und dadurch ist immer der volle Federweg erhalten.
Natürlich ist wie alles eine Preisfrage.
MfG Walter

Antworten