Wagenheber reparieren?

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 312
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Wagenheber reparieren?

Beitrag von Jeroen_R90S » 06 Jul 2019 21:20

Heute ausgefunden das der originale Wagenheber leckt -hat Öl am Aussenseite und beim Hebeversuch pumpt sie nur noch Luft.
Kan mann die noch überholen, z.B. mit neue Dichtungen? Weil er so hoch geht, mag ich ds Teil gern :) Ich habe von der Hanomag noch ein Andere, der muß man aber mit extra Holzklotzen unterstutzen weil er nicht hoch genug geht....

Gruß,
Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

Benutzeravatar
Sprinter_213_CDI
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 08 Feb 2012 21:47
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von Sprinter_213_CDI » 07 Jul 2019 09:09

Jeroen_R90S hat geschrieben:
06 Jul 2019 21:20
Heute ausgefunden das der originale Wagenheber leckt ...

Hallo
Meine Meinung! Wenn keine Ahnung, Finger weg !
Fällt dir dein Sprinter auf dem Kopf, war es das. Und das wegen ein paar €.
Neuen kaufen !
Meine Empfehlung ; https://www.kfzteile24.de/artikeldetail ... =2320-0049
Gruß
Bj. Juli / 2010, 155.000 km

Rückfahrkamera, C Schienen, 2DIN Radio, 4 x 100 Ah Batterien, Sitzbank 3 - 5, Drehsitze, zwei Airbag, AHK, Tempomat mit Limiter, WR 1500 W, Ladebooster WA 121525 , Airtronic 3900, 390W Solar mit MPPT, 2. Kupplung

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 271
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von phantompilot » 07 Jul 2019 10:28

Der passt aber nicht vor dem Beifahrersitz in das Fach.
Jeder gut sortierte Schrottplatz hat Sprinter oder LT2 auf der Halde.
In den meisten ist ein unbenutzter Wagenheber. Einfach mal dort lieb fragen.
Zuletzt geändert von phantompilot am 07 Jul 2019 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von Vanagaudi » 07 Jul 2019 12:19

MBGTC verkauft Gebrauchte für rund 50€ das Stück. Eine Reparatur wäre auch möglich, ist ja nur simple Hydraulik. Aber dazu fehlt meist erst die Ersatzteilliste und die zugehörigen Ersatzteile.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Darth Fader
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 908
Registriert: 14 Okt 2016 10:55
Wohnort: Marcipan-City

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von Darth Fader » 10 Jul 2019 07:37

...weil das 'simple Hydraulik' ist, dürfte es auch nicht zwangsweise einer ET-Liste benötigen. Das Problem dürfte eher sein, die passenden Nutringe zu bekommen. Wenn du da nicht exzellente Händlerkontakte hast, dann lohnt das nicht.
Selbst mir als techn. Großhändler nehmen die Hersteller oft Mindermengenzuschläge pro Artikel ab. Wenn ich dann 3-4 Größen kaufen muß, weil das kein bei uns gängiger Artikel ist, dann krieg ich für das gleiche Geld nen gebrauchten Heber. (Ob dessen Dichtung genauso lange hält, steht auf einem anderen Blatt...)
Mein Rollheim:
W906, 316 Bj.2012 Mixto Wohntransporter 170tkm



"Der Sprinter von Mercedes ist und bleibt m.E. der Einäugige unter den Blinden"

BUMI
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 114
Registriert: 05 Dez 2014 13:25

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von BUMI » 10 Jul 2019 09:59

Moin, nur mal nachfrage aus Interesse: In welchem Auto ist der hydraulische wagenheber? In meinem 902 ist ein Spindelheber mit erbärmlicher Qualität. den hebe ich durch einen Spindelheber von der Bundeswehr ersetzt, muss allerding wegen der hohen Aufnahme vorne einige Klötze unterlegen. Wenn ich da einen passenden hydraulischen heber fände wäre mir das sehr viel lieber.
Gruß, burgfried

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von Vanagaudi » 10 Jul 2019 10:28

BUMI hat geschrieben:
10 Jul 2019 09:59
In welchem Auto ist der hydraulische wagenheber?
Beim 906 findest du ihn, sollte auch von der Höhe her passen. Schau bei MBGTC vorbei, die dort angebotenen, gebrauchten Wagenheber für den 906 gibt es von 2,6t bis 3,3t, du findest auch Heber für 5t oder 10t für LKW.

Bei AC Hydraulic findet man zwar Maßangaben zu den Wagenhebern, aber sie führen anscheinend keine Ersatzteile. Ist vermutlich unwirtschaftlich.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Jeroen_R90S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 312
Registriert: 29 Jun 2013 19:08
Wohnort: Enkhuizen (Die Niederlanden)

Galerie

Re: Wagenheber reparieren?

Beitrag von Jeroen_R90S » 10 Jul 2019 21:35

Ein Wagenheber für die Werkplatz habe ich schön :) Es geht mir um ein für unterwegs... Schade das es dafür kein Standardsatz oder sowas gibt.

Schrottplätze habe ich schön versucht, haben fast keine 904/5 oder LT46. :-/ Gut zu weissen das es vom 906 etwas ähnliches gibt. So wie ich es sehe versendet MBGTC (leider!) nicht standard zu Die Niederlanden...
Habe ein Schrottplatz gefunden der 2 Crafter hat, höffentlich haben die sowohl die keine Pannenset...

@Burgfried: Hydraulische Wagenheber ist Serie bei 904/905 und LT46.

Gruß, Jeroen
Im Ausbau: VW LT46 // ehem. Werkstattwagen // 2,8 TDI (AUH) // MR-HD // abgelastet 3,5T // Ez. 2003
Bitte entschuldige mein Deutsch -ist nicht mein 1e Sprache! :)

Antworten