Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
GelbesUngeheuer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 09 Aug 2019 21:54

Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Beitrag von GelbesUngeheuer » 09 Aug 2019 22:19

Hallo liebe Community.

Uns ist letzte Woche mitten in Italien das Motorsteuergerät durchgebrannt. :roll: Jetzt wurde uns in einer Mercedes-Fachwerkstatt ein gebrauchtes eingebaut, da wir uns ein Neues für 1.600 nicht leisten können. Wie ich schon in einem anderen Beitrag las, geht das nur bedingt, weil die Teile nur einmalig zum Motor passen. Deshalb läuft auch unser jetzt nur noch im Notbetrieb.
Meine Fragen: Welche Optionen seht ihr (Umprogrammieren in Italien, ...)? Schadet es dem Motor wenn wir im Notprogramm weiterfahren? Können wir damit die 4-5000 km nach Hause fahren?

Vielen Dank für eure Hilfe
Das GelbeUngeheur




Hersteller: Mercedes
Model: 313CDI
Baujahr: 2005
Sonderausstattung/Nachrüstungen: /
km-Stand: 200.000 (mit Fragezeichen)

Benutzeravatar
pseudopolis
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 429
Registriert: 23 Nov 2011 20:05
Wohnort: ... dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Beitrag von pseudopolis » 09 Aug 2019 23:33

Das notprogramm soll einem ja erlauben, mit fehlern weiterzufahren, ohne den motor zu schädigen. Also, so gesehen, ja, fahr damit weiter.
Bist du sicher, dass das steuergerät auch das passende ist, also die selbe daimler- oder boschnummer hat? Einbauen kann man nämlich jedes steuergerät der baureihe. Bj 2001-2006, x08-x13 ... die stecker sind immer gleich. Durch die jahre gab es viele versionen.
Wenn es das passende steuergerät ist, kann es natürlich sein, dass irgendwas in der programmierung nicht mit dem neuen fahrzeug überein stimmt. Es gibt schon einige einstellmöglichkeiten mit xentry, aber viele sind nach der erstprogrammierung gesperrt. Die entsperrung ist aber möglich. Ein fachmann für steuergeräte kann das. Nicht daimler!
Schau doch mal, ob die programmierte achsübersetzung mit verbauten überein stimmt. Das ist zwar kein direkter einstellparameter des motorsteuergeräts, muss aber stimmen. Evt hatte das spenderfahrzeug eine andere übersetzung.
Und natürlich muss ein fehler im speicher hinterlegt sein, weshalb der notlauf ausgelöst wird. Wäre vielleicht nicht ganz uninteressant ;-)

Ciao, Michi
313cdi Bj.2003 Kögel Koffer

KaiserSprinter4X4
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 03 Feb 2014 23:56

Re: Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Beitrag von KaiserSprinter4X4 » 09 Aug 2019 23:49

Bei meinem Ausfall des MSG hat mir diese Firma kompetent und schnell mit einer Reparatur kostengünstig geholfen:

https://ecu.de/
Oberaigner Allrad 312D, Jahrgang 97, Diffsperre, Untersetzung, bald 140T KM, Womo-Ausbau von Kaiser Motorhomes

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2300
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Beitrag von Vanagaudi » 10 Aug 2019 11:06

Wenn der Motor schon läuft, dann hat da schon jemand kompetentes Hand angelegt. Sonst würde die Wegfahrsperre zuschlagen. Da sind aber noch die Einspritzdüsen, die nach meinem Wissen beim CDI angepasst werden müssen. Das ist dann aber normale Werkstattarbeit.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
pseudopolis
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 429
Registriert: 23 Nov 2011 20:05
Wohnort: ... dort, wo die Postkutsche gerade steht

Re: Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Beitrag von pseudopolis » 10 Aug 2019 13:45

Vanagaudi hat geschrieben:
10 Aug 2019 11:06
... hat da schon jemand kompetentes Hand angelegt. Sonst würde die Wegfahrsperre zuschlagen. Da sind aber noch die Einspritzdüsen, die nach meinem Wissen beim CDI angepasst werden müssen
Falsch klassifizierte injektoren lösen keinen notlauf aus. Dann läuft der motor minimal unrund und verbraucht etwas mehr, wenn das falsch eingestellt ist.
Das mit der wegfahrsperre finde ich auch seltsam. Bei deinem baujahr müsste man nämlich eigentlich wegfahrsperre und kombiinstrument mittauschen, damit der wagen auch läuft, und keinen "start error" ausgibt. Ausser ein ECU spezialist hat das gebrauchte steuergerät vorher "jungfräulich" geschalten. Oder du hast gar kein neues steuergerät bekommen, sondern dein altes ;-)

Oder ... was du für den notlauf hältst, ist ein steuergerät aus dem x08, der ja nur 82ps hat. Machbar ist das. Notlauf erkennt man, ausser an der verminderten leistung, daran, dass der wagen nur noch bis 3000umin dreht.
313cdi Bj.2003 Kögel Koffer

GelbesUngeheuer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 09 Aug 2019 21:54

Re: Motorsteuergerät gewechselt - jetzt Notprogramm

Beitrag von GelbesUngeheuer » 13 Aug 2019 09:53

Danke für die ganzen Antworten!

Um zu konkretisieren: Die EDC-Leuchte leuchtet dauerhaft, er springt schlecht an (so als würden die Zylinder nacheinander anspringen) und hat viel viel weniger Leistung zwischen 1800 und 2500 (da wo er sonst zieht). Kommt aber noch über 3000 Umdrehungen (im zweiten Gang.

Ich hab bei der empfohlenen Firma in Zittau angerufen und die meinen es muss ein mechanischer Fehler sein, weil er sonst gar nicht anspringen würde. (Wie hier auch geschrieben) In der Werkstatt meinten sie auch was mit „fuel injection“ (Einspritzdüse?). Der Grund für das durchgebrannte MSG wäre übrigens ein Kabelbrand.

Danke und Gruß
GelbesUngeheur

Antworten