Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
Maudinsky
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 25 Nov 2019 13:07

Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Maudinsky » 25 Nov 2019 15:00

Hallo zusammen,

ich möchte gemeinsam mit meiner Freundin Ende 2020 eine mehrmonatige Reise durch Zentralasien antreten. Östlichstes Ziel wird wohl der Pamir-Highway sein.

Nachdem ich mich in den letzten Monaten durch das halbe Internet gelesen habe, habe ich mich nun auf Vorkammer-Diesel eingeschossen. Ich weiß, dass alles Vor- und Nachteile hat, daher ist das nur eine Tendenz...entscheidend ist letztlich der Zustand und der Preis (und die Entfernung) des jeweiligen Fahrzeugs (DPF ist allerdings ausgeschlossen).
Ich bin zwar handwerklich versiert, aber am Auto habe ich noch nie geschraubt, nur 2-&4-Takt Mopeds/Roller. Einfachere Arbeiten Dinge traue ich mir (mit Werkstatthandbuch) zu, schwierigere Dinge müsste ich in einer Werkstatt machen lassen.

Wir möchten den Transporter funktional und möglichst günstig selber ausbauen. Das soll aber erstmal egal sein. Zunächst soll es um die Schwachstellen der 1. Spinter-Generation gehen, speziell um die des 208D/308D.
Rost scheint mir der schlimmste Feind des Sprinters zu sein. Aber was sollte ich bei Probefahrt und Besichtigung noch beachten? Wie kann ich bspw. den Zustand der Zylinderkopfdichtung prüfen?

Ansonsten hier die Eckdaten des Fahrzeugs von Privat:

Sprinter 208D H1L2
Baujahr 1999
118.000 KM
Neue Reifen + Inspektion + TÜV bis 2021
3.900 Euro Festpreis

Zustand laut Anzeige sehr gut. Fotos sehen auch super aus, aber mal sehen, wie es vor Ort ausschaut.

Ich würde mich über Tipps für die Probefahrt & Besichtigung sowie über ein paar Meinungen zu dem Angebot und zum 208D generell freuen.

Liebe Grüße aus Duisburg

Martin

phantompilot
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 309
Registriert: 10 Sep 2017 09:28
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von phantompilot » 25 Nov 2019 15:50

Wenn du die Gebühren für eine HU nicht scheust, fahr während der Probefahrt einfach beim TÜV vorbei bezahle eine HU und sag dem Prüfer, das du das Fahrzeug kaufen möchtest und er soll dir gnadenlos alle Schwachstellen zeigen. Glaub mir, die TÜV Prüfer wissen genau worauf die achten müssen.
Karmann Missouri 600H , LT 2 35, Bj 1997, Motor AHD - TDi 75kW
Staff: https://kopter-support.de

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Steffen G. » 25 Nov 2019 17:53

Hallo, da habt ihr euch ja ne schöne Tour ausgesucht, die steht bei mir auch noch im Programm.
Ob ein 208D dafür das richtige Fahrzeug ist? Die 2,8t könnten, je nach Ausbau und Ausstattung, vielleicht zu wenig sein, gerade wenn ihr ne längere Tour machen wollt und mehr mithabt, als nur für nen Wochenendausflug.
Auch der Motor ist etwas schwachbrüstig, gerade für die höheren Lagen (Pamir) währe ein Turbo hilfreich, um ein wenig Sauerstoff in den Motor zu bekommen. Vielleicht währe hier ein x10D oder x12D der passendere Motor. Ich denke mal an der Wartbarkeit ändert das nicht viel mehr.
Woran du vielleicht bei den unbefestigten Straßen denken solltes währe eine Differenzialsperre, die kann dir an manchen Stellen schon mal weiter helfen.

Eine kaputte Zylinderkopfdichtung kann man an mehreren Symptomen erkennen, aber erst wenn sie kaputt ist. Ölaustritt außen am Motor (beim 5-Zylinder) meist am hinteren Zylinder auf der Seite des Auspuff. Aber auch Öl im Kühlwasser, oder Schaum (Wasser) im Öl sind Anzeichen.

Rost findest du vor allen Dingen an den Türen (vorne und hinten), ganz besonders unten (da wo das Türgummi anliegt), da hier die Abläufe gerne zu sind. Wenn du außen was siehst ist es innen schon ganz schlimm. Unter den Einstiegsverkleidungen im Fahrerhaus (müssen aber raus geschraubt werden), auch hier verstopfte Abläufe. Im Motorraum im Bereich unter den Scheinwerfern, links unterm Luftfilter, da steht auch gerne das Wasser. Und zu guter letzt an den Scheibenrahmen, besonders an der Frontscheibe. Hier auch mal unters Gummi schauen.
Bei meinem ist auch ein wenig Rost an der hinteren Blattfederaufnahme der Hinterachse. Bei meinem (RTW-Koffer) spritz das Hinterrad Wasser und Dreck immer direkt gegen die Aufnahme, die dann mit der Zeit gammelt. Ob das beim Kasten auch so ist weiß ich nicht.

Bei den Schaltgetrieben gibt es auch gerne mal Probleme mit der Kupplung, genaues weiß ich aber nicht mehr, da meiner ne Automatik hat.
Meiner Meinung nach ist die Automatik (4-Gang-Wandler-Automatik) sehr zu empfehlen, da sehr robust gebaut, und durch den Wandler man auch kurze Stücke im "Gelände" fahren kann ohne die Kupplung lange schleifen zu lasen, quasi als Untersetzung (aber nur kurze Stücke) Dafür holt man sich eine Fehlerquelle ins Fahrzeug, die unterwegs (außerhalb einer Werkstatt) sehr schlecht zu reparieren ist. Außerdem kannst du das Fahrzeug nicht abschleppen, da die Getriebehydraulik durch den Motor angetrieben wird. Ohne den Hydraulikdruck beschädigst du das Getriebe wenn man, das Fahrzeug abschleppt.

Auf Geräusche des Antriebsstranges achten, das Differenzial "heult" gerne mal.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Steffen G. » 25 Nov 2019 18:59

Maudinsky hat geschrieben:
25 Nov 2019 15:00
Ansonsten hier die Eckdaten des Fahrzeugs von Privat:

Sprinter 208D H1L2
Baujahr 1999
118.000 KM
Neue Reifen + Inspektion + TÜV bis 2021
3.900 Euro Festpreis
Die Kilometer erscheinen mir für das Baujahr ein bisschen zu wenig zu sein, das macht runde 6000km im Jahr. Liegt aber im Bereich des Möglichen, Fahrzeugbrief sollte Auskunft darüber geben, wer die Besitzer waren und ob die km passen.
Ansonsten passt der Preis zu den Kilometern. Man braucht bei diesen Fahrzeugen aber keine km scheunen, meiner hat 270.000 auf der Uhr und zeigt keine größeren Problem, und wenn sind das Probleme die durch das Alter und nicht die km kommen.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1490
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von v-dulli » 25 Nov 2019 20:01

Steffen G. hat geschrieben:
25 Nov 2019 17:53
Eine kaputte Zylinderkopfdichtung kann man an mehreren Symptomen erkennen, aber erst wenn sie kaputt ist. Ölaustritt außen am Motor (beim 5-Zylinder) meist am hinteren Zylinder auf der Seite des Auspuff. Aber auch Öl im Kühlwasser, oder Schaum (Wasser) im Öl sind Anzeichen.
Das ist so nicht ganz richtig.
Einen Schaden an der ZKD kann man an Kühlmittelspuren hinten rechts - Ende der Zylinderbank unterhalb der ZKD(Wasserkanal) - und/ oder an einem stark blau qualmenden Motor(Steg vom Ölkanal zum Brennraum 1. Zylinder).
Ungewöhnliches Rappeln/ Klappern im vorderen Bereich des Motors könnte von einer defekten Unterdruckpumpe kommen.
Gruß
v-dulli

Benutzeravatar
Oberelch
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 242
Registriert: 09 Jan 2008 23:31
Wohnort: Hamburg City

Galerie

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Oberelch » 25 Nov 2019 20:50

Moin,
warum muß das Fahrzeug unbedingt 20 Jahre alt sein?
Ich habe ab nächste Woche 1 Fahrzeug abzugeben. Ist außer der üblichen Rostproblematik in Ordnung. 2 neue Türen in Wagenfarbe bekommst Du bei ebay für 900 Euro.
Preislich ist auch noch etwas Luft.

https://www.autoscout24.de/angebote/mer ... ?cldtidx=1

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2701
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Vanagaudi » 25 Nov 2019 22:42

Oberelch hat geschrieben:
25 Nov 2019 20:50
Ich habe ab nächste Woche 1 Fahrzeug abzugeben.
Das ist aber kein Vorkammerdiesel?
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Steffen G. » 26 Nov 2019 10:06

Vanagaudi hat geschrieben:
25 Nov 2019 22:42
Oberelch hat geschrieben:
25 Nov 2019 20:50
Ich habe ab nächste Woche 1 Fahrzeug abzugeben.
Das ist aber kein Vorkammerdiesel?
und kostet fast das dreifache! Außerdem mögen viele die ganze Elektronik nicht, da man auf ner längeren Reise weniger reparieren kann.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

Benutzeravatar
jo.corzel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 204
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von jo.corzel » 01 Dez 2019 12:37

Im Prinzip ist die Wahl ok, aber an statt 208 würde ich auch eher den 312D mit Diff.-Sperre dafür auswählen (wie schon weiter oben geschrieben), lieber länger suchen als den erstbesten kaufen.

Viel Erfolg auf der Suche nach dem geeigneten Fahrzeug.

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig

Maudinsky
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 25 Nov 2019 13:07

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von Maudinsky » 03 Dez 2019 08:35

Guten Morgen!
Es hat zwar etwas gedauert, aber ich wollte mich doch noch eben zurückmelden. Danke für die vielen Antworten und Tipps! Nach einer ausgiebigen Probefahrt und zwei Besichtigungen habe ich den Sprinter 208D gekauft. Der Zustand ist einfach super gut und da ich keinen schweren Luxusausbau plane, sollte die Motorisierung schon irgendwie reichen.
Ich suche mittlerweile über ein Jahr und Sprinter der ersten Generation in so einem Zustand habe ich vielleicht 5 Stück gesehen in der Zeit. Die meisten kosten unverschämt viel Geld und die wenigen mit akzeptablem Preis sind immer sofort weg.
Ich bin daher echt zufrieden. Werde mich in den nächsten Wochen und Monaten bestimmt noch öfter hier melden :-)

Nochmals danke und schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet!
Maudinsky

MaSchu
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 29 Dez 2018 19:33

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von MaSchu » 03 Dez 2019 09:13

Moin,

gute Entscheidung! PS reichen, ging früher auch. Lass alle Öle und sonszige Flüssigkeiten sowie Riemen wechseln und alles Andere auch prüfen und du wirst Freude an dem Autowagen haben. Schau mal die "Elektronikmacken" der Nachfolgemodellle - da wird einem Übel.

Viel Glück und LG Martin :wink:
312D Koffer und 814D Vario Kasten

VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 23 Aug 2017 21:45

Re: Sprinter 208D Probefahrt & Besichtigung - Kaufberatung

Beitrag von VW LT 35 » 03 Dez 2019 12:39

Hallo und herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung.
Denn schon jetzt viel Spaß beim Ausbau, schau mal ins Forum Camper-bauen.de.
Da wirst du viele Anregungen für den Ausbau finden, schau einfach in die Ausbautagebücher.

Besten Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002

Antworten