Zulässige Achslasten mit Luftfederung?

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Antworten
Sprinter 419
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 30 Nov 2019 18:19

Zulässige Achslasten mit Luftfederung?

Beitrag von Sprinter 419 » 01 Dez 2019 22:02

Hi,
kennt jemand die zulässige Achslasten beim 3.5 t eventuell auch 4.1 t mit dee Luftfederung vom Werk?

Bedanke mich für eure Antworten im Voraus.

MFG

cappulino
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 697
Registriert: 18 Okt 2014 19:47
Wohnort: die Lichtstadt an der Saale

Re: Zulässige Achslasten mit Luftfederung?

Beitrag von cappulino » 02 Dez 2019 07:12

Ein 907 ist unter Umständen noch zu neu/selten um all das schon wissen zu können. Einer muss den Anfang machen... und nicht jeden Tag einen neuen Thread bitte.
Beim 319 Kastenwagen 906er Baureihe: 1800/2250 kg

Benutzeravatar
v-dulli
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1490
Registriert: 14 Jul 2010 20:15
Wohnort: OWL

Re: Zulässige Achslasten mit Luftfederung?

Beitrag von v-dulli » 02 Dez 2019 11:28

Die Luftfederung hat keinen Einfluss auf die zulässige Achslast.

Der 3,5t hat an der HA 2250 kg
Der 4,1t hat an der HA 2430 kg (auch bei 3,88t)
Der 5,0t hat an der HA 3500 kg (2t Anhängelast)
Der 5,5t hat an der HA 3600 kg (keine Anhängelast)
Gruß
v-dulli

Sprinter 419
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 30 Nov 2019 18:19

Re: Zulässige Achslasten mit Luftfederung?

Beitrag von Sprinter 419 » 04 Dez 2019 20:55

Danke für die Antworten.

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2701
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Zulässige Achslasten mit Luftfederung?

Beitrag von Vanagaudi » 05 Dez 2019 11:16

cappulino hat geschrieben:
02 Dez 2019 07:12
Beim 319 Kastenwagen 906er Baureihe: 1800/2250 kg
Die Aufzählung für den 3,5 Tonner ist nicht vollständig:
VA:1600kg oder 1800kg
HA:2250kg oder 2450kg
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Antworten