START ERROR WSP deaktivieren

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
moto-olli
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 06 Mai 2018 19:45
Wohnort: München

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von moto-olli »

Vanagaudi hat geschrieben:
25 Mär 2020 18:28
Dann ist es der OM611.981. Ich schreibe die Steckerbelegung zusammen. Wird nur etwas dauern.
Hey das wäre super, dank Dir schonmal.

jnjsn
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 65
Registriert: 26 Okt 2010 21:03

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von jnjsn »

Hi,
richtig, die 4 ist nicht belegt
richtig, die Telefonnummer stimmt nicht. Hier die richtige: 0177 drei neun elf zwo zwo acht

Kann die die vollständige Beschaltung und auch ein Bild schicken wenn du möchtest.

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2960
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Pinout A62 WFS im 901.6, 902.6, 903.6, 904.6 und 905.6

Beitrag von Vanagaudi »

Wo ihr gerade dabei seid, hat das MSG drei oder vier Stecker? Im Motor-Schaltbild sind nur drei eingezeichnet, im Batterie/Starterschaltbild taucht da noch ein Stecker 4 auf mit Pin27 und Pin36 für das Kühlwasserthermometer auf. Ansonsten ist Stecker 4 leer. Ein wenig merkwürdig.

Inzwischen ist die Anzahl der Stecker auf fünf gestiegen. Das Pinout der OM611.981 CDI-Motorsteuergeräte habe ich in diesem Beitrag abgelegt.
jnjsn hat geschrieben:
25 Mär 2020 11:09
Am Steuergerät der Wegfahrsperre waren Pin 5 und 6 die CAN Bus Anschlüsse. Wobei 5 gn/ws und 6 gn belegt war.
Die beiden Leitungen CAN-Low und CAN-High kommen beim CDI-Steuergerät an folgenden Anschlüssen an:

Code: Alles auswählen

Stecker 2
Pin 11  0,5   gnws  J422 CAN-High
Pin 12  0,5   gn    J421 CAN-Low
Und hier das Pinout für das Steuergerät Wegfahrsperre:

Code: Alles auswählen

Steuergerät A62 WFS im 901.6, 902.6, 903.6, 904.6, 905.6

Pin 01  0,75  ge       Antenne Funkfernbedienung W30
Pin 02  1,0   br       Kl.31 Massepunkt Stirnwand W4 
Pin 03  1,5   rtge     Kl.30 J388 Endhülse Kl.30 gesichert; Sicherung Funkfernbedienung F43 10A; J16 Endhülse Kl.30 und
                                                            Relais EDW Blinkleuchte links  K101 Pin4 Erregerspule und
                                                            Relais EDW Blinkleuchte rechts K102 Pin4 Erregerspule
Pin 04  frei
Pin 05  0,5   gnws     CAN-High J340
Pin 06  0,5   gn       CAN-Low J378
Pin 07  1,0   swge     Kl.15 J22 Endhülse Kl.15 gesichert; Zentralelektrik A12 St4 Pin7
Pin 08  0,5   wsgn     OM611/OM612: Diagnosesteckdose 14-polig P11 Pin4 oder
                       M111:        Diagnosesteckdose 16-polig P17 Pin1
Pin 09  1,0   wsbl-rt  ZV:   Steuergerät Zentralverriegelung A8 St1 Pin9 oder
                       EDW:  Steuergerät EDW A18 St1 Pin2 oder
                       EDW2: Steuergerät EDW2 A82 St2 Pin12
Pin 10  0,75  gnge     J380 Endhülse Relais EDW Blinker; Relais EDW Blinkleuchte links  K101 Pin2 Erregerspule und
                                                         Relais EDW Blinkleuchte rechts K102 Pin2 Erregerspule
Pin 11  0,5   br       Transponderspule A47
Pin 12  -     -        Transponderspule A47
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

moto-olli
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 06 Mai 2018 19:45
Wohnort: München

Re: Pinout A62 WFS im 901.6, 902.6, 903.6, 904.6 und 905.6

Beitrag von moto-olli »

Vanagaudi hat geschrieben:
26 Mär 2020 00:11
Wo ihr gerade dabei seid, hat das MSG drei oder vier Stecker? Im Motor-Schaltbild sind nur drei eingezeichnet, im Batterie/Starterschaltbild taucht da noch ein Stecker 4 auf mit Pin27 und Pin36 für das Kühlwasserthermometer auf. Ansonsten ist Stecker 4 leer. Ein wenig merkwürdig.

Inzwischen ist die Anzahl der Stecker auf fünf gestiegen. Das Pinout der OM611.981 CDI-Motorsteuergeräte habe ich in diesem Beitrag abgelegt.
jnjsn hat geschrieben:
25 Mär 2020 11:09
Am Steuergerät der Wegfahrsperre waren Pin 5 und 6 die CAN Bus Anschlüsse. Wobei 5 gn/ws und 6 gn belegt war.
Die beiden Leitungen CAN-Low und CAN-High kommen beim CDI-Steuergerät an folgenden Anschlüssen an:

Code: Alles auswählen

Stecker 2
Pin 11  0,5   gnws  J422 CAN-High
Pin 12  0,5   gn    J421 CAN-Low
Und hier das Pinout für das Steuergerät Wegfahrsperre:

Code: Alles auswählen

Steuergerät A62 WFS im 901.6, 902.6, 903.6, 904.6, 905.6

Pin 01  0,75  ge       Antenne Funkfernbedienung W30
Pin 02  1,0   br       Kl.31 Massepunkt Stirnwand W4 
Pin 03  1,5   rtge     Kl.30 J388 Endhülse Kl.30 gesichert; Sicherung Funkfernbedienung F43 10A; J16 Endhülse Kl.30 und
                                                            Relais EDW Blinkleuchte links  K101 Pin4 Erregerspule und
                                                            Relais EDW Blinkleuchte rechts K102 Pin4 Erregerspule
Pin 04  frei
Pin 05  0,5   gnws     CAN-High J340
Pin 06  0,5   gn       CAN-Low J378
Pin 07  1,0   swge     Kl.15 J22 Endhülse Kl.15 gesichert; Zentralelektrik A12 St4 Pin7
Pin 08  0,5   wsgn     OM611/OM612: Diagnosesteckdose 14-polig P11 Pin4 oder
                       M111:        Diagnosesteckdose 16-polig P17 Pin1
Pin 09  1,0   wsbl-rt  ZV:   Steuergerät Zentralverriegelung A8 St1 Pin9 oder
                       EDW:  Steuergerät EDW A18 St1 Pin2 oder
                       EDW2: Steuergerät EDW2 A82 St2 Pin12
Pin 10  0,75  gnge     J380 Endhülse Relais EDW Blinker; Relais EDW Blinkleuchte links  K101 Pin2 Erregerspule und
                                                         Relais EDW Blinkleuchte rechts K102 Pin2 Erregerspule
Pin 11  0,5   br       Transponderspule A47
Pin 12  -     -        Transponderspule A47

Also meins hat 5 Stecker. Ich hab mal Bilder gemacht.
20200326_214034.jpg
20200326_214104.jpg

moto-olli
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 06 Mai 2018 19:45
Wohnort: München

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von moto-olli »

Ach ja und kann es sein dass die Farbe der Kabel mit der Zeit verblassen/dunkler werden?
Es sieht tatsächlich aus PIN 5 schwarzweiß, PIN 6 schwarz.
Und noch eine Frage, speziell auch an vanagaudi.
Hab hier in München einen Steuergerätespezialisten auf getan in Laim. Der will aber auch alle Komponenten sprich, MSG WSP Schlüssel und Spule vom Zündschloss haben.
EZS will nur das MSG zur OP.
Gibts Meinungen?

Danke schonmal.
Grüße Oliver

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2960
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von Vanagaudi »

Um die WSP still zu legen, reicht das MSG. Wer alle Komponenten benötigt, synchronisiert diese wieder aufeinander. Wer noch zusätzlich die Spule braucht, ist nicht gut ausgestattet. Die sollte in einer fähigen Werkstatt immer vorhanden sein.

Der Hersteller ändert auch schon einmal Aderfarben, ohne dass dies in den Unterlagen nachgeführt wird. Da muss man sich flexibel zeigen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

moto-olli
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 06 Mai 2018 19:45
Wohnort: München

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von moto-olli »

Vanagaudi hat geschrieben:
27 Mär 2020 01:17
Um die WSP still zu legen, reicht das MSG. Wer alle Komponenten benötigt, synchronisiert diese wieder aufeinander. Wer noch zusätzlich die Spule braucht, ist nicht gut ausgestattet. Die sollte in einer fähigen Werkstatt immer vorhanden sein.

Der Hersteller ändert auch schon einmal Aderfarben, ohne dass dies in den Unterlagen nachgeführt wird. Da muss man sich flexibel zeigen.
Ok nehm ich das mit den Kabelfarben mal so hin.
Bei meinem genannten Fehler " START ERROR" ist da eine Synchronisation notwendig oder reicht es die WSP still zu legen?
Weiß das ist jetzt ne Ferndiagnose-Frage. Vielleicht kann trotzdem jemand helfen, damit ich die Teile nur einmal verschicken muß!

Danke
Gruß Oliver

Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2960
Registriert: 18 Mai 2013 14:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von Vanagaudi »

moto-olli hat geschrieben:
27 Mär 2020 22:23
Bei meinem genannten Fehler " START ERROR" ist da eine Synchronisation notwendig oder reicht es die WSP still zu legen?
Ersteres führt dazu, dass die WFS wieder so funktioniert, wie vorher.
Zweiteres legt die WFS still, womit zwar das Fahrzeug wieder in Betrieb setzbar wird, welches dann jedoch nach StVZO nicht mehr zulassungsfähig sein wird.

Deine Entscheidung.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Benutzeravatar
jo.corzel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 485
Registriert: 21 Jul 2019 15:34

Re: START ERROR WSP deaktivieren

Beitrag von jo.corzel »

LT35 hat nur im MSG die WFS deaktivieren lassen, bei ihm hat es danach funktioniert (anderes gebrauchtes MSG, Thread müsstest du suchen).

Mein Zündschloss hakt......
Beitrag von VW LT 35 » 02 Feb 2020 21:03

Firma war: www.h-a-performance.de

Niemand kriegt mit ob die Wegfahrsperre (inzwischen überflüssig) noch aktiv ist oder nicht, meist sinnvoll (und günstiger)wenn Schlüssel und/oder Zündschloss wegen Verschleiß gewechselt werden muss.
Wenn noch mehr/andere Fehler vorhanden sind hilft das aber auch nicht weiter.

Gruß
Jo
316cdi, Automatikgetriebe, mitlerer Radstand, niedrig, Bj.2004

Antworten