Spurhalteassistent abschalten

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Spurhalteassistent abschalten

#31 

Beitrag von Vanagaudi »

Beim 906 bimmelt der Spurassistent so oft, dass ich glücklich bin, dass er mir nicht in die Lenkung eingreift. Das Gepiepe mag vielleicht den einen oder anderen nerven, aber er hält auch die Aufmerksamkeit aufrecht. Wenn der auch noch über einen Bremseingriff anfangen würde, die Spur zu korrigieren, würde das gerade in engen Baustellenbereichen zu einem echten Problem werden. Gerade in NRW, wo weiße und gelbe Leitlinien wild durcheinander liegen, und die gelben auch gern mal in die Irre führen.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
farnham
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: Spurhalteassistent abschalten

#32 

Beitrag von farnham »

Mobbel hat geschrieben: 27 Sep 2021 13:18 Am schlimmsten sind Autobahnbaustellen! Da wo Markierungen die nicht gültig sind da sind, vom Assistent aber als gültig angesehen werden.
In skandinavien noch die Strassen, die am rechten Strassenrand aus Schlaglöchern bestehen und man deswegen öfter mal eher in der Mitte fährt. So oft kannste gar nicht blinken.
Jepp, vielleicht sollten wir erstmal selbstfahrende Eisenbahnen fertig entwickeln, bevor wir selbstfahrende Autos versuchen :-)

PS.: schon mehrere Beinahe-Auffahrunfälle vom Hintermann erlebt, weil meine Anti-Kollisionsbremse Angst vor einer krummen Leitplanke in einer Linkskurve hatte und sich spontan zur Vollbremsung entschloss (im PKW, nicht im Sprinter).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor farnham für den Beitrag:
Mopedfahrer (28 Sep 2021 21:21)
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 549
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Marktplatz

Re: Spurhalteassistent abschalten

#33 

Beitrag von f54 »

Vanagaudi hat geschrieben: 27 Sep 2021 13:48 Beim 906 bimmelt der Spurassistent so oft, dass ich glücklich bin, dass er mir nicht in die Lenkung eingreift. Das Gepiepe mag vielleicht den einen oder anderen nerven, aber er hält auch die Aufmerksamkeit aufrecht. Wenn der auch noch über einen Bremseingriff anfangen würde, die Spur zu korrigieren, würde das gerade in engen Baustellenbereichen zu einem echten Problem werden. Gerade in NRW, wo weiße und gelbe Leitlinien wild durcheinander liegen, und die gelben auch gern mal in die Irre führen.
da reicht gott sei dank ein tastendruck...
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Airlineschienen für die Bordwand, Holzverkleidungen für innen
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Spurhalteassistent abschalten

#34 

Beitrag von Vanagaudi »

farnham hat geschrieben: 27 Sep 2021 16:07PS.: schon mehrere Beinahe-Auffahrunfälle vom Hintermann erlebt, weil meine Anti-Kollisionsbremse Angst vor einer krummen Leitplanke in einer Linkskurve hatte und sich spontan zur Vollbremsung entschloss (im PKW, nicht im Sprinter).
Da ist jetzt die Haftungsfrage interessant, wenn es zu einem Schaden kommt. Zwar darf der Nachfolgende nicht so dicht auffahren, sodass er immer rechtzeitig abbremsen kann, aber der Vorausfahrende darf auch nicht ohne Grund heftig abbremsen. Wer zahlt also den Schaden, wenn der Assistent unberechtigterweise in die Bremse steigt? Ist es der Hersteller des Assistenten, also der Fahrzeughersteller, und kann man die Fehlfunktion der Automatik nachweisen? Da sind dann fähige Gutachter gefragt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
Mopedfahrer (28 Sep 2021 21:15)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
Benutzeravatar
Mopedfahrer
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1385
Registriert: 07 Aug 2014 15:39
Wohnort: Nordbayern

Fahrerkarte

Re: Spurhalteassistent abschalten

#35 

Beitrag von Mopedfahrer »

farnham hat geschrieben: 27 Sep 2021 16:07 Jepp, vielleicht sollten wir erstmal selbstfahrende Eisenbahnen fertig entwickeln, bevor wir selbstfahrende Autos versuchen :-)
100% Zustimmung :wink:
Wird in der Zukunft sicher interessant wenn die Assistenten das Kommando übernehmen :lol:

Vor allem die von Vanagaudi angesprochene Haftungsfrage wird sicher vielen Anwälten Arbeit verschaffen ...
Viele Grüße Anton

One Life. Live it.

315 CDI 4x4, Bj. 2008
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 549
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Marktplatz

Re: Spurhalteassistent abschalten

#36 

Beitrag von f54 »

Vanagaudi hat geschrieben: 28 Sep 2021 19:45
farnham hat geschrieben: 27 Sep 2021 16:07PS.: schon mehrere Beinahe-Auffahrunfälle vom Hintermann erlebt, weil meine Anti-Kollisionsbremse Angst vor einer krummen Leitplanke in einer Linkskurve hatte und sich spontan zur Vollbremsung entschloss (im PKW, nicht im Sprinter).
Da ist jetzt die Haftungsfrage interessant, wenn es zu einem Schaden kommt. Zwar darf der Nachfolgende nicht so dicht auffahren, sodass er immer rechtzeitig abbremsen kann, aber der Vorausfahrende darf auch nicht ohne Grund heftig abbremsen. Wer zahlt also den Schaden, wenn der Assistent unberechtigterweise in die Bremse steigt? Ist es der Hersteller des Assistenten, also der Fahrzeughersteller, und kann man die Fehlfunktion der Automatik nachweisen? Da sind dann fähige Gutachter gefragt.
Wie der Name schon sagt ist es ein Assistent. Letztendlich trägt der Fahrzeugführer hier die Verantwortung. Der Assistent unterstützt ja nur. Wenn absehbar ist, dass der Assistent durcheinander kommen kann/wird (Baustelle) ist der Fahrzeugführer in der Verantwortung sicherzustellen, dass der Assi weiterhin ein sicheres Fahren ermöglicht.

Schramm ich bei der Nutzung des Einparkassistenten irgendwo dagegen, weil der Assi versemmelt wie rum ich einparken will, hafte ich als Fahrzeugführer. er ist nur zur Unterstützung da. Ich fahre ja selbst - und hafte auch dafür.
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Airlineschienen für die Bordwand, Holzverkleidungen für innen
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 6511
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Spurhalteassistent abschalten

#37 

Beitrag von Vanagaudi »

f54 hat geschrieben: 29 Sep 2021 11:08 Wie der Name schon sagt ist es ein Assistent. Letztendlich trägt der Fahrzeugführer hier die Verantwortung. Der Assistent unterstützt ja nur. Wenn absehbar ist, dass der Assistent durcheinander kommen kann/wird (Baustelle) ist der Fahrzeugführer in der Verantwortung sicherzustellen, dass der Assi weiterhin ein sicheres Fahren ermöglicht.
Aber genau das ist doch das Problem.

Ein Assistent soll mich unterstützen, was der Spurassi beim 906 auch tut. Was nach dem Warnpiep zu tun ist, entscheide ich selbst. Auch beim 906 Bremsassistenten, wenn ich bei Gefahr nicht heftig genug auf die Bremse trete, tut er das für mich. Lasse ich die Bremse los, akzeptiert dies der Assi.

Beim 907 sieht das anders aus. Der Spurassi greift in die Lenkung ein. Wenn du das nicht willst, musst du dagegen halten. Bei meiner lockig-flockigen Lenkradhaltung mit einer Hand geht das nicht, und meine Reaktionsgeschwindigkeit ist der des Assis unterlegen. Also müsste ich den Spurassistenten regelmäßig abschalten. Beim 906 geht das noch per einfachem Tastendruck, beim 907 muss man sich durch ein Menü auf einer virtuellen Tastatur hangeln. Das ist alles andere als verkehrssicherheitsfördernd.

Ich bin letztens noch durch die Niederlande gefahren. Dort wird auf manchen Autobahnstrecken regelmäßig die Standspur für den Verkehr freigegeben. Die Leitlinien sind jedoch für zweispurigen Verkehr ausgelegt. Bei jeder Ein- und Ausfahrt meldet mir der Assi eine notwendige Spurkorrektur. Irgendwann hat er von selbst aufgegeben, um nach einer längeren Strecke ohne Ab- oder Auffahrten neu zu beginnen. Hätte er Lenkeingriffe vorgenommen, hätte ich ihn per Kommando abschalten müssen. Aber was nützt er dann noch, wenn ich den Assi ständig wegen der hier häufig auftretenden Baustellen abschalten muss?

Gleiches bei dem unausgereiften Kollisions-Bremsassistenten. Trifft der eine Fehlentscheidung, kann ich das als Fahrer nicht ausbügeln. Da wird mir die Verantwortung gegen meinem Willen abgenommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vanagaudi für den Beitrag:
JanN (30 Sep 2021 15:19)
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
farnham
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: Spurhalteassistent abschalten

#38 

Beitrag von farnham »

f54 hat geschrieben: 29 Sep 2021 11:08 Wie der Name schon sagt ist es ein Assistent. Letztendlich trägt der Fahrzeugführer hier die Verantwortung.
...
Gleiches bei dem unausgereiften Kollisions-Bremsassistenten. Trifft der eine Fehlentscheidung, kann ich das als Fahrer nicht ausbügeln. Da wird mir die Verantwortung gegen meinem Willen abgenommen.
Im Fall der automatischen Antikollisionsbremse ist das Gaspedal gefühlt zwei bis drei Sekunden deaktiviert, man hat als Fahrer keine Chance, etwas gegen die Fehlentscheidung zu tun. Von vorher 70 oder 80 auf der Landstraße waren 20 km/h erreicht, bevor das Auto wieder Gas annahm. Und glaub mir, mein Gasfuss hat jedes mal eine Beule ins Bodenblech getreten, wenn die Karre unbeabsichtigt bremste.

Eine Extradosis Korrosionsschutz für den W906 bitte...
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 549
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Marktplatz

Re: Spurhalteassistent abschalten

#39 

Beitrag von f54 »

versteh euer beider standpunkte. aber ihr nutzt diese assistenz (ist ja auch verbaut). und daher haftet ihr für deren arbeit. die maschine ansich kann ja nicht haften.

dass das murks ist, liegt aber beim hersteller. wer nutzt, der haftet. zwingt euch ja niemand den assistenten zu nutzen. dass er schwerer auszuschalten ist als im 906 ist nicht nachvollziehbar, vorallem weil ja aktiv ins fahrgeschehen eingegriffen wird. :oops:
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Airlineschienen für die Bordwand, Holzverkleidungen für innen
farnham
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: Spurhalteassistent abschalten

#40 

Beitrag von farnham »

f54 hat geschrieben: 29 Sep 2021 14:07 dass das murks ist, liegt aber beim hersteller. wer nutzt, der haftet. zwingt euch ja niemand den assistenten zu nutzen. dass er schwerer auszuschalten ist als im 906 ist nicht nachvollziehbar, vorallem weil ja aktiv ins fahrgeschehen eingegriffen wird. :oops:
Die Antikollisionsbremse ist nicht abschaltbar - außer durch einen beherzten Schlag mit dem Vorschlaghammer auf den Radarsensor.

PS.: mir ist schon absolut klar, dass der Depp, den die Hunde im zweifel beißen derjenige ist, der vorne links sitzt. Umso kritischer sind die weiter oben ja bereits genannten direkten (gesetzlichen) oder indirekten (Ausstattungspakete) Verpflichtungen zur Ausrüstung mit solchen Systemen zu sehen.
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
loki
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 27 Mär 2021 09:43

Re: Spurhalteassistent abschalten

#41 

Beitrag von loki »

Vanagaudi hat geschrieben: 29 Sep 2021 11:47
f54 hat geschrieben: 29 Sep 2021 11:08
Beim 907 sieht das anders aus. Der Spurassi greift in die Lenkung ein.
Soweit ich weiß, greift der aktive Spurhalteassistent über einseitigen Bremseneingriff ein - das ist ja der Krampf - , der 907 hat noch eine hydraulische Lenkung. Aber man muß ihn ja nicht ordern, dann piepst´s nur.

Mit dem Fahrzeugkonzept wie wir es kennen, wird das mit dem vollautonomen Fahren sowieso nichts werden - der Fahrer bleibt immer verantwortlich. Aus der Spieltheorie wissen wir ja, wie das ist mit der Entscheidung, ob ich die Oma über den Haufen fahren soll, oder die junge Familie. Wer entscheidet das - der Softwareingenieur oder der Fahrer?

Gruß
Walter
W907 419 ZG3 Reisemobil
f54
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 549
Registriert: 06 Jun 2019 09:06

Marktplatz

Re: Spurhalteassistent abschalten

#42 

Beitrag von f54 »

farnham hat geschrieben: 29 Sep 2021 15:42
f54 hat geschrieben: 29 Sep 2021 14:07 dass das murks ist, liegt aber beim hersteller. wer nutzt, der haftet. zwingt euch ja niemand den assistenten zu nutzen. dass er schwerer auszuschalten ist als im 906 ist nicht nachvollziehbar, vorallem weil ja aktiv ins fahrgeschehen eingegriffen wird. :oops:
Die Antikollisionsbremse ist nicht abschaltbar - außer durch einen beherzten Schlag mit dem Vorschlaghammer auf den Radarsensor.

PS.: mir ist schon absolut klar, dass der Depp, den die Hunde im zweifel beißen derjenige ist, der vorne links sitzt. Umso kritischer sind die weiter oben ja bereits genannten direkten (gesetzlichen) oder indirekten (Ausstattungspakete) Verpflichtungen zur Ausrüstung mit solchen Systemen zu sehen.
ah ok. auch das ist beim 906 ja ein tastendruck. :oops:
2015 W906 316 4x4 Kombi L2H1 ZG3 mit einmal alles. Ferner: 245/75R16 (BFG AT), HA: 4,182, selfmade Dachträger. Licht muss mit! :idea:

Biete: fast komplette Werksdachklima für den 906
Suche: Airlineschienen für die Bordwand, Holzverkleidungen für innen
espressol
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 21 Apr 2021 23:12

Re: Spurhalteassistent abschalten

#43 

Beitrag von espressol »

loki hat geschrieben: 29 Sep 2021 18:07 Mit dem Fahrzeugkonzept wie wir es kennen, wird das mit dem vollautonomen Fahren sowieso nichts werden - der Fahrer bleibt immer verantwortlich. Aus der Spieltheorie wissen wir ja, wie das ist mit der Entscheidung, ob ich die Oma über den Haufen fahren soll, oder die junge Familie. Wer entscheidet das - der Softwareingenieur oder der Fahrer?
Das stimmt so nur, weil Du es mit "dem Fahrzeugkonzept wie wir es kennen" einschränkst. Vollautomatisches Fahren (wenn es als solches zugelassen wird) darf keine Verkehrsopfer erzeugen. Menschliches Versagen in dem bisherigen Rahmen (geringere Strafen für leichte Fahrlässigkeit u.s.w.) aber schon. Technisches Versagen muss gleichfalls untersucht werden und wird/muss mit der Zeit durch technische Lösungen reduziert und fast/nahezu/weitgehend ausgeschlossen werden - menschliches Versagen dagegen nicht.

Die ethischen Fragen (wer im Zweifelsfall überfahren werden soll) sind in Deutschland schon weitgehend geklärt. Da kenne ich zwar keine Details, würde das Thema an der Stelle aber auch nicht vertiefen wollen.
Zuletzt geändert von espressol am 30 Sep 2021 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
leider noch ziemlich lange ohne F600S
(alles ohne Gewähr und auf eigene Gefahr)
Benutzeravatar
juh
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 215
Registriert: 30 Dez 2019 09:43

Re: Spurhalteassistent abschalten

#44 

Beitrag von juh »

Ich bin die Tage ca. 800km in Deutschland Autobahn und Landstraße gefahren und habe mal genau drauf geachtet.
In Baustellen (und davon gabs einige) war der Spurhalteassisetent nur aktiv, wenn die Linienführung eindeutig war. Aktivität sieht man ja, ob das Symbol grau oder grün ist. Bei 3 Linien, egal ob 2x gelb und die "alte" weiße, oder bei ausgefransten, war er inaktiv und hat auch nicht gemeckert, wenn ich mal absichtlich die Spur überfahren habe.
Auf einem befahrbaren Seitenstreifen war er aktiv, hat aber die querlinien von Ausfahren / Parkplätzen NICHT angemeckert, er muß das also korrekt erkannt haben.
Insgesamt hat er nicht ein einziges Mal unberechtigt eingegriffen.
Insofern denke ich, daß es vielleicht doch eine neue / bessere Software gibt, vielleicht solltet Ihr da mal bei MB nachbohren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor juh für den Beitrag (Insgesamt 3):
Vanagaudi (04 Okt 2021 13:40) • espressol (04 Okt 2021 20:34) • MobilLoewe (07 Jun 2022 17:18)
Gruß Jürgen
- Sprinter 419 4x4 2020 Fahrgestell, GFK-Kabine, Selbstausbau - Mein Ausbaublog
Mobbel
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 08 Jul 2021 10:43

Re: Spurhalteassistent abschalten

#45 

Beitrag von Mobbel »

 Themenstarter

Grau oder grün? Welhes Modell? Bei uns ist es gelb wenn deakiviert.
Antworten