ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
alex69
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 16 Jul 2012 10:55
Wohnort: eifel + owl
Kontaktdaten:

Galerie

ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von alex69 » 25 Sep 2012 13:23

hallo zusammen,

da ich den nächsten ölwechsel selber machen möchte, müsst ich mal bitte wissen wieviel öl in den motor muss.

danke euch schonmal.

mfg

alex
suche dachgepäckträger + cate träger.

sprinter-22
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 295
Registriert: 02 Dez 2010 15:43
Wohnort: bei Stgt.

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von sprinter-22 » 25 Sep 2012 13:31

Hi,
wenn man jetzt noch wüsste welchen Motor du drin hast....
Meine Glaskugel gibt 2 Motoren raus:
2.5TDI -> 7.8 Liter
2.8 TDI -> 7.0 Liter

Gruss Arno

alex69
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 16 Jul 2012 10:55
Wohnort: eifel + owl
Kontaktdaten:

Galerie

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von alex69 » 25 Sep 2012 13:39

sorry & danke.

es ist ein 2,5er = 109 ps
suche dachgepäckträger + cate träger.

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von benjamin » 25 Sep 2012 17:04

2,5l (109 PS) = knapp 8 Liter mit Filterwechsel

2,8l (AGK , ATA, AUH) = ca. 8.5l mit Filterwechsel.

Beim 2,5l empfiehlt sich der Kauf eines passenden Adapters, um den Ölfilter abzuschrauben (gibt's schon für ca. 15.- bis 20.- von Hazet).

Was ich persönlich nach jedem Ölwechsel mach, ist, das Kabel zum ELAB der Einspritzpumpe abziehen und - einigermassen gute Batterie vorausgesetzt - per Anlasser den Motor durchdrehen, bis Öldruck vorhanden ist. Mir tun die rund 10 Sekunden immer etwas weh, in denen der Motor trocken läuft bzw. scheint mir eine kleine Ewigkeit, bis beim ersten Start nach dem Ölwechsel die Ölleuchte erlischt...Steht aber in keiner Werkstattanweisung und geht ev. auch eher ins esoterische...die 2,5l sind ziemlich robuste Burschen, und wirklich "trocken" ist der Motor nach einem Ölwechsel ja auch nie...ich mach's trotzdem...:smile:

Die paar Cents für einen neuen Kupferdichtring an der Ölablasschraube sind gut investiert. I.d.R. tut's der alte noch, aber wenn du nach dem Wechsel merkst, dass er undicht ist, muss die Schraube nochmal raus - und ebenso das schöne neue Öl...:wink:

Beim Einfüllen der neuen Öls sind Grossgebinde ziemlich unpraktisch und neigen dazu, den Motorraum zu fluten...lieber irgendwie umfüllen (Kanne, Becher, etc) und schrittweise einfüllen.

LG
benjamin
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

VWLT3506
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 216
Registriert: 20 Jul 2017 21:19

Fahrerkarte

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von VWLT3506 » 22 Aug 2019 10:55

Hallo ich würde mich gern dranhängen! (Selber Motor)


Wo Sitze die heraus zu drehende Schraube?

Wo sitzt der zu wechselnde Filter?

Wer nimmt mir das Altöl ab? und den dreckigen FIlter oder kann man den auch selbst reinigen?


VG Ole

0815^
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 18 Feb 2019 06:14

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von 0815^ » 22 Aug 2019 16:01

Nimm’s mir nicht übel, aber fahr am besten in eine Werkstatt.

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von benjamin » 22 Aug 2019 19:35

0815^ hat geschrieben:
22 Aug 2019 16:01
Nimm’s mir nicht übel, aber fahr am besten in eine Werkstatt.
:mrgreen: :wink:
ich hab auch mal so angefangen... :)
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

VWLT3506
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 216
Registriert: 20 Jul 2017 21:19

Fahrerkarte

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von VWLT3506 » 27 Aug 2019 08:21

gut bekomm ich jetzt noch eine Antwort oder wird das offensichtlich, wenn ich dann drunter liege..

Und Werkstatt? "Selberfressen macht Fett" !

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1071
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von Uwe B. » 27 Aug 2019 15:39

...sorry, DAS für Dich zusammen zu schreiben ist albern...das ist Grundwissen. Wer nicht von selbst darauf kommt, an welcher Stelle des Motors das Öl abzulassen ist...sollte besser gar keine Schraube lösen.
Die Antworten findest du vor Ort an deinem Auto oder notfalls mit Hilfe von Google.
...und dass Motorölverkäufer verpflichtet sind die selbe Menge als Altöl wieder zurück zu nehmen...bzw dessen Entsorgung zu organisieren...steht doch auch überall geschrieben, oder :shock:

Gruß, Uwe.

Benutzeravatar
Matthias S
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 155
Registriert: 05 Apr 2017 14:54
Wohnort: Wiesbaden

Galerie

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von Matthias S » 27 Aug 2019 19:25

Gar nicht erst versuchen den Filter zu reinigen, sondern direkt austauschen!
Ablass-Schraube befindet sich, technisch bedingt, an der tiefsten Stelle des Motors an der Ölwanne....jedenfalls beim Sprinter....
Matthias
Ex Firmenfahrzeuge: 307;407;307;312;311
und nun 316
Bis auf die ersten zwei alles Doka

VWLT3506
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 216
Registriert: 20 Jul 2017 21:19

Fahrerkarte

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von VWLT3506 » 10 Okt 2019 10:57

Ja

man lernt ja immer dazu ;)

Das Schräubchen habe ich schon mal gefunden, das passende öl und den Ölfilter habe ich schon neu da liegen plus Dichtungen ;)

bevor ich jetzt losschraube muss ich aber den Ölfilter mal finden ;)

liegt es vielleicht daran das ich mich nur begrenzt unter meinen lt legen kann und ihn deshalb nicht finde?

WO sitzt der?

[EDIT:] Ist es etwa die die Büchse auf der so eine große Gummischraube drauf sitzt? (25nm) Brauchts dafür unbedingt das Spezialwerkzeug? Oder Tuts da auch eine große Rohrzange? 25nm sind ja nicht Zuviel! :D



VG Ole

PS: Google durchstöber ich gerade schon bisher erfolglos. Und den TIpp mit dem lieber lassen solltet Ihr euren Kindern und Enkeln eher nicht empfehlen, dann wird nämlich garnix und niemand brauch sich beschweren das keiner mehr was selber macht ;)

Benutzeravatar
benjamin
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 25 Mai 2009 18:33
Wohnort: CH (Raum Basel)

Galerie

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von benjamin » 10 Okt 2019 15:07

am Besten geht der Filterdeckel mit dem passenden Spezialwerkzeug ab.

die Dichtungen (o-Ringe) am Stab, der innen am Deckel dran ist und den grossen oben am Deckel selbst, ebenfalls gerade neu machen.

Wasserpumpenzange auf eigenes Risiko, habe ich am Anfange aber auch so gemacht.
LT 46 2.8l AGK
LT 46 2.5l AHD
LT 35 2.5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2,5l AVR
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l AUH
LT 46 2.8l AUH
LT 35 2.5l AVR
LT 35 2.8l AUH
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2,5l ANJ
LT 46 2.8l ATA
LT 46 2.8l ATA
(906) 313CDI

Benutzeravatar
Uwe B.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1071
Registriert: 11 Mär 2015 10:29

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von Uwe B. » 10 Okt 2019 17:13

...ganz wichtig: der Ölfilter sitzt nicht unter dem Motor sondern als Kartusche in dem runden Gehäuse in Fahrtrichtung rechts vorne OBEN am Motor.
Nach Demontage des Filterdeckels (am besten natürlich mit entsprechendem Schlüssel/Knarreneinsatz) tauscht man die Wegwerfkartusche aus.

Gruß, Uwe.

VWLT3506
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 216
Registriert: 20 Jul 2017 21:19

Fahrerkarte

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von VWLT3506 » 11 Okt 2019 08:36

Hallo Uwe.

Da bin ich jetzt bisschen irritiert!
Ich habe nur einen Filter ohne kartusche bekommen.

Ich kann also die aussenhaut der kartusche nicht wegwerfen.
Haette den Filter raus genommen und weg geworfen und würde die aussenhülle mit bremsenreiniger säubern die Dichtungen erneuern und wieder rein!

Richtig oder eher nicht?

Oder wurde mir evtl. Das falsche teil gegeben?

Vg ole

Benutzeravatar
Steffen G.
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 145
Registriert: 03 Jun 2018 10:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: ölwechsel lt35 bj. 98 tdi

Beitrag von Steffen G. » 11 Okt 2019 09:23

Bei meinen beiden Mercedes hast du ein Filter, der auf einen Halter geschoben wird, dieser wird dann im Motor verbaut.

https://www.mercedes-originalteile.de/B ... xid-2.html

Hier hast du mal ein Beispiel wie das aussehen könnte, ist zwar von nem anderen Fahrzeug, aber vom Prinzip das Gleiche.
Das Gelbe ist dien Filter , das Schwarze der Halter den du aus dem Motor schaubst. Davon ziehst du dann einfach den alten Filter runter und den neuen rauf, Richtung sollte egal sein. Dann kommen noch die Beiden Dichtungen rauf, die große da wo das Gewinde des Halters ist, die Kleine vorne an der Spitze in der Nut. Mit nem Schraubendreher bekommst du die alte runter. Dichtungen beide mit etwas Öl einreiben, damit sie beim Einsetzen des Ganzen besser Flutschen. Auf dem Bild sehe ich sogar drei Dichtungen, musst du sehen wie viele bei dir Verbaut sind. Dichtungen sind immer beim Filter mit dabei.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau

Antworten