Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Vagabundo »

Nicht das jense noch ganz ausflippt... Habe das Thema zusammen gefaßt allerdings nicht in der Plauderecke dafür ist es viel zu ernst und wichtig auch wenn es meist ein Gschmäckle hat 8) :lol:

viewtopic.php?p=243844&sid=6e7b5d4f7ec2 ... 83#p243844


quote=Vanagaudi post_id=243844 time=1600168450 user_id=10033]
Vagabundo hat geschrieben: 14 Sep 2020 09:47
jense hat geschrieben: 14 Sep 2020 06:23 Bei mir wird es grundsätzlich über die häuslicheToilette entsorgt.
@jense
Daumen hoch und wie schaut es unterwegs aus?
Nee, Daumen runter, wegen "grundsätzlich". Ob eine Entsorgung von mit chemischen Zusätzen angereicherten Toilettentanks in die städtische Kanalisation erlaubt ist, ist beim Entsorgungsbetrieb zu erfahren. Es gibt Arten von Kläranlagen, die diese Zusätze nicht vertragen. Dies sind oftmals biologische Kleinkläranlagen, wie sie ab und an auf Campingplätzen betrieben werden. Daher die dortige Beschilderung beachten! Bei der städtischen Kanalisation steht oft ein entsprechender Passus im Entsorgungsvertrag.
https://de.camperstyle.net/chemietoilet ... -entleeren

Wisst ihr eigentlich, was mit dem Zeug passiert, das in der Kanalisation entsorgt wird?
https://www.bmu.de/themen/wasser-abfall ... erschlamm/
[/quote]

@Vangaudi
Es gab den Daumen hoch weil die Toilette wenigstens nicht in die Büsche gekippt wird sondern zumindest in der häuslichen Toilette geleert wird. Allerdings wird dabei nur vom kleinen Geschäft geschrieben. Wie und wo unterwegs entsorgt wird, schweigen....Und was ist mit dem großen Geschäft?

Chemietoiletten Zusätze haben laut Wasserschutzverordnung soweit mir bekannt Gefahrenklasse 1, je nach Hersteller... In der Kanalisation wird diese, so sie richtig dosiert und nicht überdosiert, einen hohen Verdünnungsgrad erhalten. Das gilt zumindest für uns in Deutschland wo es entsprechende Klärwerke gibt. Im Ausland, speziell am Mittelmeer, läuft das meiste größtenteils sicher noch immer ins Meer oder sonst wohin. Da wird es dann echt extrem. Alle Chemiemittel haben eine Zertifizierung und entsprechend normalerweise einer EU Zulassungen. Natürlich ist mir bekannt, daß da sicher nicht alles stimmig ist. Wenn man die ganzen Spritzmittel, Antibiotika, Corona -Viren und Gülle in den Kläranlagen hat ist das mit Sicherheit noch weit extremer. Man spricht bei den Zusätzen zwar von Chemie aber es gibt deutlich mehr und andere Faktoren die weit schlimmer sind. "Natürlich bin auch ich gegen den massiven Einsatz"

Wichtig ist es Erfahrungen auszutauschen welche Toilette, Sanitärflüssigkeit usw. Verwendung findet und wie zufrieden der einzelne ist. Bin gespannt welche Erfahrungen gepostet werden.

Gruß Vagabundo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Vagabundo für den Beitrag:
sebbll (15 Sep 2020 18:45)
Benutzeravatar
Boarder
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 18 Mär 2009 21:36
Wohnort: bei Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Boarder »

Hallo zusammen,

in der ganzen Diskussion (auch im ursprünglichen Thread) stand bislang nichts von der SOG-Lösung. Keine Chemie, keine Gerüche (zumindest nicht, solange der Tank im Auto ist - bei der Entsorgung natürlich schon) und absolut kein zusätzlicher Aufwand. Weder bei der Benutzung der Toilette, noch bei der Vorbereitung oder Entsorgung.
Ich hatte auch eine ganze Weile Vorbehalte und Bedenken, aber seit ich ein SOG-System bei unserem Fahrzeug nutze, bin ich vollkommen überzeugt. Es riecht noch nicht einmal, wenn jemand auf der Toi sitzt, weil sämtliche Gerüche direkt nach unten abgesaugt werden und durch nen Aktivkohlefilter nach außen geleitet werden.

Versuch macht klug und am Ende hat sowohl die Umwelt, als auch die Betreiber von herkömmlichen Kläranlagen und Bio-Kläranlagen was davon.

Viele Grüße,
Falk
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Boarder für den Beitrag:
Solofahrer (16 Sep 2020 11:06)
Benutzeravatar
QA516
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 71
Registriert: 31 Jul 2019 14:24
Wohnort: Rheinischer Westerwald

Galerie

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von QA516 »

Chemiezusätze benutze ich schon seit vielen Jahren nicht mehr.
Aktuell nehme ich Bakterienzusätze (Awiwa) und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Ca. 3 Tage lang riecht es gut, wenn es kalt ist, etwas länger. Danach stinkt es zunehmend. Das tat es aber mit Chemie auch.
In Zukunft kommt eine Trockentoilette her. Nach etlichen Gesprächen mit Nutzern haben wir uns endgültig dafür entschieden. Der Flüssiganteil kann in die Entsorgung auf dem SP, der Festanteil könnte theoretisch in die Büsche.
Da es aber nicht gut wäre, wenn man dabei gesehen wird, kommt er dann auch in die Toi-Entsorgung.
Momentan stören mich noch die 1000 Mäuse für das Top-Modell.

Gruß
Rainer
W906 518CDI 4x4 Bj.2009 ehem.RTW, jetzt Womo
Kompass
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 117
Registriert: 18 Jun 2020 19:53
Wohnort: am schönen Bodensee

Marktplatz

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Kompass »

Apropos Aktivkohlefilter.
Ich plane eine TTT zu verbauen mit einem Abwassertank (Unterflur) und einer Serviceklappe für den Zugriff zum Eimer von aussen.
Nun stellt sich mir die Frage wohin mit der Abluft.. diesen direkt aus der Serviceklappe abzuleiten wäre in meinen Augen die einfachste Lösung, im Idealfall mit Aktivkohlefilter (Vlies oder Pellets)

Hier stellt sich mir aber auch die Frage ob es unangenehme Gerüche mit sich zieht oder ob das nahezu Geruchsfrei möglich ist. Da die Serviceklappe auf der Fahrerseite angebracht wird. Man möchte ha nicht ständig durchs gschmäckle laufen und den WoMo Nachbarn möchte man das auch nicht antun.

Wie sind eure Gedanken dazu?
Ist das machbar oder die einzige vernünftige Lösung das über nen Pilz nach oben abzuleiten?

Grüße und schönen Tag allerseits
Umbau eines Crafter L2H2 BJ 2011...dauert noch etwas an :o
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Vagabundo »

Wir hatten mal in einem Camper eine Dometic Cassette mit SOG ohne Lüfter. Das Fahrzeug saugte vermutlich die Gerüche durch Unterdruck an sobald man ein wenig die Fahrerhausfenster öffnete. Es war nicht auszuhalten :x, der Fehler bzw. die Ursache konnte nie gefunden werden.

Gruß Vagabundo
Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Steffen G. »

Kompass hat geschrieben: 16 Sep 2020 09:38 Apropos Aktivkohlefilter.
Ich plane eine TTT zu verbauen mit einem Abwassertank (Unterflur) und einer Serviceklappe für den Zugriff zum Eimer von aussen.
Nun stellt sich mir die Frage wohin mit der Abluft.. diesen direkt aus der Serviceklappe abzuleiten wäre in meinen Augen die einfachste Lösung, im Idealfall mit Aktivkohlefilter (Vlies oder Pellets)

Hier stellt sich mir aber auch die Frage ob es unangenehme Gerüche mit sich zieht oder ob das nahezu Geruchsfrei möglich ist. Da die Serviceklappe auf der Fahrerseite angebracht wird. Man möchte ha nicht ständig durchs gschmäckle laufen und den WoMo Nachbarn möchte man das auch nicht antun.

Wie sind eure Gedanken dazu?
Ist das machbar oder die einzige vernünftige Lösung das über nen Pilz nach oben abzuleiten?

Grüße und schönen Tag allerseits
Als Trenneinsatz benutze ich den von Separett mit dem Styroporsitz (dieser ist immer Temperaturneutral). Das ganze in einem "Holzkiste" verbaut. Der Pipitank ist ein 12l-Wasserkanister, der für 3 Tage (2 Personen) reicht. Fürs Feste habe ich aus dem Baumarkt ein Baueimer (die Schwarzen) mit gleube ich auch 12L. Darin befindet sich ein 18l Beutel aus kompostierbarer Folie. Das Ganze wird mittels eine PC-Lüfters nach oben über ein Pilz entlüftet. Hierbei geht es aber hauptsächlich nicht um die Abfuhr von Gerüchen, sondern eher um den Abtransport von Feuchtigkeit. Je früher der "Haufen" getrocknet ist desto weniger Geruch wird verbreitet. Zur besseren Feuchtigkeitsbindung kommt auf den Haufen noch ne Handvoll Kleintierstreu.
Zum Thema Geruch, die hängt häufig auch mit den zu sich genommenen Nahrungsmitteln zusammen. Vegetarier berichten häufig von wenig Gerüchen, Menschen mit der kompletten Enährungsbandbreite reden eher von mehr Geruchsbelästigung.
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2989
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von jense »

Ich glaube damit bin ich umweltechnisch auf der sicheren Seite ... 100% biologisch abbaubar, kann in Toiletten entsorgt werden, steht sogar drauf.
Dateianhänge
IMG_20200916_162218.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jense für den Beitrag (Insgesamt 2):
v-dulli (16 Sep 2020 17:04) • Maik80 (17 Sep 2020 01:21)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Vagabundo »

Anbei per Link diverse Beitrage aus anderen Foren. Dabei findet man auch ein Sicherheitsdatenblatt für Ammovit. So ganz überragend ist es wohl doch nicht....

https://forum.womoverlag.de/viewtopic.p ... 0&start=45
https://www.promobil.de/forum/threads/3 ... enkassette

Gruß Vagabundo
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2989
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von jense »

Vielleicht auch einfach Mal die Threads lesen, die du verlinkst. Da geht es um das pure Granulat. Das Sicherheitsdatenblatt von deinen Geschirrspülmittel oder deinem Entkalker von der Kaffeemaschine sieht eher schlimmer aus. Das darf dann auch nicht ins Abwasser?
Die Entsorgung des Granulats ist ein anderer Schnack ...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor jense für den Beitrag:
Vanagaudi (16 Sep 2020 18:47)
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Benutzeravatar
Vanagaudi
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4121
Registriert: 18 Mai 2013 15:34
Wohnort: Schlootkuhlen

Galerie

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Vanagaudi »

Vagabundo hat geschrieben: 16 Sep 2020 17:34Anbei per Link diverse Beitrage aus anderen Foren. Dabei findet man auch ein Sicherheitsdatenblatt für Ammovit.
Ammovit enthält ca. 97% Eisen(II)sulfat und etwas Kalk(CaCO3).

In der Jauchegrube entstehen durch Mikroorganismen Faulungsprozesse. Dabei entstehen die Faulgase Schwefelwasserstoff (H2S), welches nach faulen Eiern riecht, Ammoniak (NH3), Methan (CH4) und organische Säuren. Diese werden durch das Eisen und den Kalk gebunden. Methan entweicht in die Luft. Es entstehen Eisensulfit (FeS), mit Ammoniak entstehen Eisenhydroxid Fe(OH)3 und Ammoniumionen NH4+ . Das Ammoniumion enthält Stickstoff und ist ein wichtiges Düngemittel.

Damit sind die Ammovit Inhaltsstoffe nach Verwendung durch den Faulprozess aufgebraucht und haben sich zusammen mit der Jauche zu anderen Stoffen verbunden. Im Gegensatz dazu wirkt Aqua Kem Blue aufgrund des enthaltenen Bronopols bakteriostatisch und hemmt damit das Bakterienwachstum. Es ist ein Biozid, also ein Konservierungsmittel und verhindert den Faulprozess.
Für (Folge-) Schäden aller Art übernehme ich keine Haftung. Alle einschlägigen (Sicherheits-) Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.
VW LT 35
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 341
Registriert: 23 Aug 2017 22:45

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von VW LT 35 »

jense hat geschrieben: 16 Sep 2020 16:37 Ich glaube damit bin ich umweltechnisch auf der sicheren Seite ... 100% biologisch abbaubar, kann in Toiletten entsorgt werden, steht sogar drauf.
Hallo Jense,
genau das verwenden wir auch!

Bisher sind wir damit sehr zufrieden.

Gruß
Holger
VW LT TDI, Motor 2,5 TDI, Kennbuchstaben ANJ, 109 PS, Baujahr 2002
Maik80
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 06 Dez 2019 19:50
Wohnort: SK

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Maik80 »

jense hat geschrieben: 16 Sep 2020 16:37 Ich glaube damit bin ich umweltechnisch auf der sicheren Seite ... 100% biologisch abbaubar, kann in Toiletten entsorgt werden, steht sogar drauf.
Habe ich im letzten Womo 3 Jahre genutzt.

Im Sprinter habe ich eine TTT und überlege, die originale Thedfort wieder einzubauen und Ammovit wieder zu nutzen.
´98 Sprinter 312D, Carthago Mondial 41R
Benutzeravatar
Vagabundo
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 21 Jan 2012 15:21

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Vagabundo »

Maik80 hat geschrieben: 17 Sep 2020 01:25
jense hat geschrieben: 16 Sep 2020 16:37 Ich glaube damit bin ich umweltechnisch auf der sicheren Seite ... 100% biologisch abbaubar, kann in Toiletten entsorgt werden, steht sogar drauf.
Habe ich im letzten Womo 3 Jahre genutzt.

Im Sprinter habe ich eine TTT und überlege, die originale Thedfort wieder einzubauen und Ammovit wieder zu nutzen.
Hast Du dazu nähere Infos, bist Du mit TTT nicht zufrieden?

Gruß Vagabundo
Benutzeravatar
Steffen G.
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 301
Registriert: 03 Jun 2018 11:20
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von Steffen G. »

Maik80 hat geschrieben: 17 Sep 2020 01:25
jense hat geschrieben: 16 Sep 2020 16:37 Ich glaube damit bin ich umweltechnisch auf der sicheren Seite ... 100% biologisch abbaubar, kann in Toiletten entsorgt werden, steht sogar drauf.
Habe ich im letzten Womo 3 Jahre genutzt.

Im Sprinter habe ich eine TTT und überlege, die originale Thedfort wieder einzubauen und Ammovit wieder zu nutzen.
Warum willst du den "Rückschritt" machen, nur um ein Mittel zu benutzten? Was gefällt dir an der TTT nicht?
Sprinter T1N W903, 312D mit Automatik Bj.98 (ehemaliger Krankenwagen)
Mein LUPUS auf Wohnmobile Selbstausbau
jense
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2989
Registriert: 09 Jun 2008 20:46

Re: Camping Toiletten, Sanitärflüssigkeiten, Entsorgung

Beitrag von jense »

Was macht man denn gegen die Gerüche im Pipitank bei einer TT? Tut man da auch Sanitärflüssigkeit dazu? Das mit dem Stopfen ist ja keine ernstzunehmden Lösung, oder? Oder leert man den Tank so häufig, dass garnicht erst Gerüche entstehen?
Crafter 30, 2014, kurz und hoch, 136 PS BMT, Multivan XL mit WoMo-Zulassung und 2-5 Sitzplätzen (Lübeck)

BIETE linke ARMLEHNE in schwarz für ISRI Seriensitze. Interesse? PN!
Antworten