Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Alle Themen rund ums Reisemobil und um den deren Ausbau
Antworten
QE11
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 14 Sep 2020 21:31

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von QE11 »

scooterbc hat geschrieben: 17 Okt 2020 17:02 Hallo und einen guten Tag in die Runde

ich habe leider keinen Vorstellungsthread gefunden, drum jetzt hier:

wir, also meine Frau und ich besitzen seit zwei Monaten einen nagelneuen GCS4*4 w416 welcher uns noch nicht so die richtige Freude bereitet.
-warum funktionieren die Fensterheber nur wenn Zündung an ist? Es handelt sich immerhin um ein WOMO!
-warum geht alles was an Außenbeleuchtung vorhanden ist beim Aufschließen immer an und teilt so jedem mit dass da wer steht. Man kann das zwar in den Einstellungen ausschalten, aber nach zweimaligem Starten des Motors hat der Wagen diese Einstellung vergessen und es ist wieder alles hell.
Nagelneu heißt, es in 2020er?

Stell mal den Lichtschalter nicht auf “Auto” - wenn es den noch gibt....könnte ja mal in meinem GLC nachschauen.

Das mit FH ist bei allen so - auch beim VW Bus.

PS: Herzlichen Glückwunsch und der Spaß kommt bestimmt noch.
QE11
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 14 Sep 2020 21:31

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von QE11 »

Hat jemand von Euch diesen Verdunklungsmist an den vorderen Fenstern schon ausgebaut und fachgerecht entsorgt?

Von Project Camper gibt es eine Lösung die ich nun schon seit 4 Jahren im VW Bus nutze und mit auch für den GCS zulegen werde.

Nur, was mache ich mit den Löchern die gebohrt wurden um den Verdunklungsmist zu montieren?
Jemand ne Idee?
scooterbc
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Okt 2020 16:50

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von scooterbc »

Hallo QE11,

mehrfach ja:

- unser GCS ist 07/2020
-die vorderen seitlich Verdunkelungen habe ich demontiert und benutze die Silberfolien von unseren alten T4. Die 4 kleinen Löcher habe ich so gelassen, fallen bei mir fast nicht auf. Erst wollte ich so kleine Kunststoffpilzköpfe wie es sie für Möbelschrauben gibt rein machen. Die habe ich leider nur in braun. Wenn mir welche in schwarz über den Weg laufen kommen die rein. Wie hast Du die 6 Federklemmen vom Gummi abbekommen ohne diese Dichtung zu beschädigen?
- Anstatt der Verdunkelungen haben wir jetzt die Original Einstiegsgriffe an den Türen, haben bei MB nur 48,--€ gekostet. Einsteigen ist jetzt viel besser möglich.

- Weiß immer noch keiner wie die Sitzheizung angeht?

Hans- Jörg
...nach T3 Westfalia und Reimo T4 jetzt GCS 416 4*4
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2135
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von v-dulli »

Ist das Kabel der Sitzheizung oder deren Sicherung vielleicht durch?
Gruß aus OWL
v-dulli
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
scooterbc
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Okt 2020 16:50

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von scooterbc »

und weiter geht es mit Umgereimtheiten:

in meinem Batteriekasten ist ein ca. 10mm² Kabel in direkter Nähe des Pluspoles der Batterie nicht angeschlossen. Muss das so sein?
Am Pluspol sind nur ein schwarzes und ein blaues Kabel angeschlossen

Hans-Jörg
...nach T3 Westfalia und Reimo T4 jetzt GCS 416 4*4
DieSocke
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 20 Apr 2019 14:09

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von DieSocke »

scooterbc hat geschrieben: 18 Okt 2020 12:45 und weiter geht es mit Umgereimtheiten:

in meinem Batteriekasten ist ein ca. 10mm² Kabel in direkter Nähe des Pluspoles der Batterie nicht angeschlossen. Muss das so sein?
Am Pluspol sind nur ein schwarzes und ein blaues Kabel angeschlossen

Hans-Jörg
Hallo Hans-Jörg,

Erst mal Gratulation zum neuen Fahrzeug.😃

Nun zu deinen Problemen. Wenn die Sitzheizung nicht funktioniert, wende dich an MB. Das ist kein Hymerproblem.
Das andere Thema ist das Kabel das du angesprochen hast. In dem Batteriekasten vorne zwischen den Sitzen, oder in den Batteriefach hinten? Hast du eine oder zwei Aufbaubatterien? Führt das Kabel Strom?

Gruß Socke.
W906 GCS 316 privat,
W907 316 Geschäftswagen
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2135
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von v-dulli »

DieSocke hat geschrieben: 18 Okt 2020 14:27
Nun zu deinen Problemen. Wenn die Sitzheizung nicht funktioniert, wende dich an MB. Das ist kein Hymerproblem.
Das Fahrzeug ist ein Hymer und damit auch der Hymer-Verkäufer dafür verantwortlich. Ob dieser die Kosten für eine Rep durch MB übernimmt sollte man im Vorfeld klären.
Bei meinem wurden die Kabel beim Ausbau durch hymer derart stümperhaft verlegt dass sie durch die Drehkonsole abgeschert wurden und dabei ist, natürlich, auch die Sicherung durchgebrannt.
DSC_1061.JPG
DSC_1060.JPG
So lagen die Kabeln der Sitzheizung bei meiner Fahrzeugübernahme kurz nachdem sie beim Händler geflickt wurden.
Und so sieht das aus nachdem ich Hand angelegt habe.
DSC_1063.JPG
DSC_1062.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
QE11 (18 Okt 2020 17:42)
Gruß aus OWL
v-dulli
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
scooterbc
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Okt 2020 16:50

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von scooterbc »

Hmmm, danke für Eure Antworten welche mir leider überhaupt nicht weiterhelfen.

zum Thema Sitzheizung:
-ich habe von Hymer Agutisitze mit wunschgemäß Sitzheizung und Lordosefunktion eingebaut bekommen. An diesen Sitzen sind je drei runde Schalter( zwei mit Stellung I/0/II und einer mit einem Rädchen auf dem ich von 0-5 verdrehen kann). Wie schalte ich mit diesen Schaltern die Sitzheizung an?
Ich habe auf Hinweis von oben wirklich die Sicherung kontrolliert welche unter dem Fahrersitz sein müsste. Dort befand sich auch ein Hymeraufkleber auf dem vermerkt war, dass Steckplatz 50 die Sicherung der Sitzheizung sei. Dieser Steckplatz war aber nicht belegt, ich habe also eine 15A Sicherung eingesetzt in der Hoffnung den Fehler gefunden zu haben. Dem war aber nicht so, mit den Schaltern lässt sich die Heizung noch nicht in Betrieb setzen. Meine Kabel unter dem Sitzt sind auch ordentlich verlegt und die Stecker richtig fest verbunden.

-das rote Kabel ist im hinteren Batteriekasten und führt zumindest im Stand keine Spannung. Das Kabel geht zu den 50A Großsicherungen vorne an der Batteriekastentür
...nach T3 Westfalia und Reimo T4 jetzt GCS 416 4*4
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2135
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von v-dulli »

Schau mal in die BA von MB nach der Bedienung der Sitzheizung und prüfe ob es vielleicht die original Sicherungsbelegung dazu gibt. Möglicherweise wurde die Originalbelegung + Verkabelung verwendet und nicht dokumentiert.
Gruß aus OWL
v-dulli
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
QE11
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 14 Sep 2020 21:31

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von QE11 »

scooterbc hat geschrieben: 18 Okt 2020 17:58 Hmmm, danke für Eure Antworten welche mir leider überhaupt nicht weiterhelfen.

zum Thema Sitzheizung:
-ich habe von Hymer Agutisitze mit wunschgemäß Sitzheizung und Lordosefunktion eingebaut bekommen. An diesen Sitzen sind je drei runde Schalter( zwei mit Stellung I/0/II und einer mit einem Rädchen auf dem ich von 0-5 verdrehen kann). Wie schalte ich mit diesen Schaltern die Sitzheizung an?
Ich habe auf Hinweis von oben wirklich die Sicherung kontrolliert welche unter dem Fahrersitz sein müsste. Dort befand sich auch ein Hymeraufkleber auf dem vermerkt war, dass Steckplatz 50 die Sicherung der Sitzheizung sei. Dieser Steckplatz war aber nicht belegt, ich habe also eine 15A Sicherung eingesetzt in der Hoffnung den Fehler gefunden zu haben. Dem war aber nicht so, mit den Schaltern lässt sich die Heizung noch nicht in Betrieb setzen. Meine Kabel unter dem Sitzt sind auch ordentlich verlegt und die Stecker richtig fest verbunden.

-das rote Kabel ist im hinteren Batteriekasten und führt zumindest im Stand keine Spannung. Das Kabel geht zu den 50A Großsicherungen vorne an der Batteriekastentür
Puhhhhh, das ist echt übel - tut mir sehr sehrleid für Dich. Über 100k € - gehe ich mal davon aus - und dann solch peinlichen Dinge. Das tut schon weh.

Bin echt froh, einen geb4wuchten genommen zu haben - mit dem Wissen und dem Plan - da gibts ordentlich was zu tun - Dämmung, Kabel, Knarzen, Knacken etc...die Basis ist halt nicht schlecht.

Ich hatte einen Individualausbau im Blickfeld - wie unser VW Bus - gebrauchter Basis Sprinter V6, 4x4, L2H2 mit wenig km - mindestens 45k. Der Ausbau ab 63k. Kleinigkeiten wie neue AT Reifen etc nicht eingerechnet - ich gehe von 120k qus bis fertig - Basis aber mindestens 4 Jahre alt...

Also, hart bleiben beiHymer und ordentlich reklamieren!
scooterbc
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Okt 2020 16:50

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von scooterbc »

Danke Euch beiden,

der Fehler mit der Sitzheizung ist gefunden und es lag an den Sicherungen, aber anders als geplant:

unter dem Fahrersitz sind Sicherungen und auf der Klappe ein Aufkleber von Hymer das Steckplatz 50 die Sitzheizung sei und 51 die Sicherung für die elektrische Sitzverstellung die ich gar nicht habe, in beiden Steckplätzen war keine Sicherung.
Nach den Berichten im Netz die ich heute alle so gelesen habe muss ich ja generell von Pfusch ausgehen also habe ich beide Sicherungen 50 und 51 bestückt und bei der nicht vorhanden Sitzverstellung leuchtete auf einmal der Drehregler der Sitzheizung am Sitz. Auf der Sitzheizungssicherung liegt die Lordosenverstellung der Sitze. Einen getrennten Schalter für die Sitzheizung gibt es nicht nur die extrem leichtgängigen Drehrädchen an denen die Temperatur eingestellt wird. Da die Rädchen beim Sitzen und also auch bei der Fahrt nicht sichtbar sind weiß ich also nie ob die Sitzheizung an oder aus ist. Mir bleibt wohl nichts anderes übrig als einen zus. Schalter ins Armaturenbrett zu bauen.

Hans- Jörg
...nach T3 Westfalia und Reimo T4 jetzt GCS 416 4*4
QE11
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 14 Sep 2020 21:31

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von QE11 »

Das ist schon ein starkes Ding für Hymer solch einen MIST auszuliefern - bei so viel Geld echt nicht zu tolerieren.

Ich hoffe Du lässt mal ordentlich einen rein beim Händler bzw. beim Qualitätsmanagement von Hymer.

Bin gespannt!
Benutzeravatar
derHenry
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 352
Registriert: 11 Nov 2015 13:16
Wohnort: Südlich München

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von derHenry »

Wieso beschweren: das ist die normale Qualität bei Hymer 😭,
Tut mir leid aber ich kenne es nicht anders.
Benutzeravatar
snoopy@4x4
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 109
Registriert: 06 Okt 2017 21:44
Wohnort: Nord Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von snoopy@4x4 »

QE11 hat geschrieben: 18 Okt 2020 21:54 Das ist schon ein starkes Ding für Hymer solch einen MIST auszuliefern - bei so viel Geld echt nicht zu tolerieren.

Ich hoffe Du lässt mal ordentlich einen rein beim Händler bzw. beim Qualitätsmanagement von Hymer.

Bin gespannt!
Jetzt entspann dich doch mal richtig ;-) Hymer liefert noch viel größeren Mist das ist das noch trivial .....die "Fachhändler" machen das auch nicht besser..... lies mal dieses Forum von Anfang an. Sorry der GCs ist vom Konzept her, nach wie vor für mich das perfekte Reisemobil, leider ist die Qualität absolut und unglaublich schlecht. Gibt es alternativen ?... leider derzeit nicht! würde ich Ihn wieder kaufen,... JA!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snoopy@4x4 für den Beitrag:
QE11 (24 Okt 2020 17:59)
Die besten Grüße, Mirko
GCs 316CDI 4x4 ZG3, VBsemiAir, Bergeösen, UFS, 245/75 16 BFG KO2, +60mm Spur, LiFePo4 300Ah, 2,5kW Wechselr., 9" Android Radio, DAB+....
YouTube Instagram Web " :arrow: ----> Unsere Winter Nord-Schweden Tour 8) "
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2135
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Hymercar Grand Canyon S wer hat Erfahrungen?

Beitrag von v-dulli »

snoopy@4x4 hat geschrieben: 23 Okt 2020 18:07 Hymer liefert noch viel größeren Mist das ist das noch trivial .....die "Fachhändler" machen das auch nicht besser..... lies mal dieses Forum von Anfang an. Sorry der GCs ist vom Konzept her, nach wie vor für mich das perfekte Reisemobil, leider ist die Qualität absolut und unglaublich schlecht. Gibt es alternativen ?... leider derzeit nicht! würde ich Ihn wieder kaufen,... JA!
Das sehe ich, leider, genau so und darum lege ich selbst Hand an.
Da das Fliegenplissee defekt ist und über Gewährleistung ausgetauscht werden sollte, habe ich mich mit dem Verkäufer darauf geeinigt dass er mir das Teil zusendet und ich es einbaue - die Werkstatt des Händlers war mir beim letzten Mal schon zu grobmotorisch zu Gange.
DSC_1353.JPG
DSC_1354.JPG
Und wenn die Seite jetzt schon mal freigelegt ist, kann ich auch gleich mal die Dämmung nachbessern.
DSC_1345.JPG
IMG-20201023-WA0035.jpeg
DSC_1365.JPG
Und während die Seitenwand recht gut gedämmt war, war die Schiebetür es ganz und gar nicht.
DSC_1369.JPG
Gruß aus OWL
v-dulli
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI Hymer GCS 4x2 + GLK 250CDI BlueTec 4M
Antworten