Iglhaut Sprinter

Hier können Themen zu den Konkurrenten von Sprinter, Crafter und LT2 & Co diskutiert werden
Antworten
Benutzeravatar
pitchi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 12 Mär 2020 14:19

Iglhaut Sprinter

Beitrag von pitchi »

Hallo,

ich suche Info zu den Iglhaut Sprintern, ich habe einen gesehen der mich interesiert.

312,Doppelkabine mit Pritsche, Sperre vorne und hinten und Untersetzung.
Motor 2,9 l 129 PS, Schalter, knapp 230.000 km gelaufen, angeblich komplett bei Mercedes gewartet. Die KM machen mir bei dem Motor wenig sorgen, nur der Rest ?
Auf was muss man achten, ich weis Rost und seine Freunde...
Das VG ist etwas oelig auf den Photos, ist das normal ?
Wie teste ich die Sperren ?
Weis jemand was der wirklich wiegt ? Die 2235kg glaube ich nicht so ganz. Ich möchte die Pritsche runterwerfen und einen Zeppelin Shelter draufpacken, Wohnmobil light.

Danke vorab!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von Gmog421 »

Paar Infos wären nicht schlecht z.b. Radstand .Bei meinem passt das Gewicht ziemlich , hab aber einen kurzen :mrgreen: :mrgreen: .Mfg Jürgen

Benutzeravatar
pitchi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 12 Mär 2020 14:19

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von pitchi »

Hey danke für deine Antwort! Angaben zum Radstand werde ich noch in Erfhrung bringen und mich dann erneut melden.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Benutzeravatar
pitchi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 12 Mär 2020 14:19

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von pitchi »

Am Sonntag bin ich nochmal vor Ort und erhalte dann die exakten Werte...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Benutzeravatar
pitchi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 12 Mär 2020 14:19

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von pitchi »

Gmog421 hat geschrieben:
15 Mär 2020 16:26
Paar Infos wären nicht schlecht z.b. Radstand .Bei meinem passt das Gewicht ziemlich , hab aber einen kurzen :mrgreen: :mrgreen: .Mfg Jürgen
Heute konnte ich den Radstand mit 3´200 mm telefonisch in Erfahrung bringen...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Benutzeravatar
pitchi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 12 Mär 2020 14:19

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von pitchi »

Bringt dir der Wert des Radstands etwas, Gmog421? Kannst du jetzt vll.t mehr dazu sagen?
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Gmog421
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 27 Dez 2016 20:38

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von Gmog421 »

Müsste der mittlere Radstand sein , ich hab den kurzen .Da kann ich nicht viel dazu sagen ,wie gesagt bei mir passt das Gewicht was Iglhaut eingetragen hat ziemlich gut .Ich weiß jetzt auch niemand hier der so ein Fahrzeug fährt .Meine Doka wiegt mit Wohnkabine und zwei Kompressor Kühlschränke ca 2800 kg . Reisefertig mit Personen 3200 und da War der Hund auch noch dabei .
Mfg Jürgen

Benutzeravatar
Schnafdolin
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 468
Registriert: 15 Nov 2010 11:57

Galerie
Marktplatz

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von Schnafdolin »

pitchi hat geschrieben:
15 Mär 2020 16:07
Hallo,

ich suche Info zu den Iglhaut Sprintern, ich habe einen gesehen der mich interesiert.

312,Doppelkabine mit Pritsche, Sperre vorne und hinten und Untersetzung.
Motor 2,9 l 129 PS, Schalter, knapp 230.000 km gelaufen, angeblich komplett bei Mercedes gewartet. Die KM machen mir bei dem Motor wenig sorgen, nur der Rest ?
Auf was muss man achten, ich weis Rost und seine Freunde...
Das VG ist etwas oelig auf den Photos, ist das normal ?
Wie teste ich die Sperren ?
Weis jemand was der wirklich wiegt ? Die 2235kg glaube ich nicht so ganz. Ich möchte die Pritsche runterwerfen und einen Zeppelin Shelter draufpacken, Wohnmobil light.

Danke vorab!
312 mit 2,9l? Wusste ich gar nicht, ich dachte immer, die haben 2,2l. Rost ist immer wieder eine Freude, die Radläufe vorn Oberseite, der sog. Komposter. Dokas rosten auch gern mal an der Anschlussstelle Fahrerhausrückwand/Fzg- Rahmen, ab und zu sind Risse hinten am Einstieg zur hinteren Tür zu finden, weil der Karren sich doch etwas, wenn auch nicht viel, verwindet. Die Sperren testest du am besten auf einer schön matschigen Wiese am Hang :D
Ich habe vor Jahren mal für einen Bekannten eine IGLHAUT- Doka mit NATO- Shelter hinten drauf gebaut. Im Grunde recht simpel. Auf einen Durchgang wurde verzichtet, ein "Durchkriech" musste reichen. Die VTG aus dem HZJ sollen unproblematisch sein, die, die ich bisher gesehen habe, waren trocken. Wie gesagt- einziges größeres Problem waren bei beiden IGLHAUT die vorderen Radläufe, aber das lag am Komposter und nicht an der Verarbeitung.

Gruß aus der Lausitz
Martin

Hier noch ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
313 CDI 4x4, 316 CDi 4x4

Benutzeravatar
pitchi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 12 Mär 2020 14:19

Re: Iglhaut Sprinter

Beitrag von pitchi »

Ok danke für die Auskünfte und Bilder, Leute! Damit kann ich erstmal etwas anfangen...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie natürlich auch behalten.

Antworten